5. Bonner Karrieretag: Fachkräfte an den Start

5. Bonner Karrieretag : Fachkräfte an den Start

Vormerken: Am 12. Oktober findet der 5. Bonner Karrieretag im Telekom Dome statt. Bewerber und Unternehmen haben die Möglichkeit, sich in einem professionellen Rahmen persönlich kennenzulernen.

Er hat schon Tradition. Bereits zum 5. Mal findet der Bonner Karrieretag, bei dem sich zahlreiche Unternehmen aus der Region präsentieren, im Telekom Dome auf dem Hardtberg statt. Die Messe, die erneut vom General-Anzeiger und dem Anzeigenportal kalaydo.de organisiert wird, öffnet am 12. Oktober von 10 Uhr bis 17.30 Uhr ihre Pforten und bietet Bewerbern und Unternehmen die Möglichkeit, sich in einem professionellen Rahmen persönlich kennenzulernen. Dabei können die Bewerber unkompliziert mit den Personalverantwortlichen ihres Wunscharbeitgebers ins Gespräch kommen und auch gleich ihre Bewerbungsunterlagen überreichen.

Zielgruppe des Karrieretags sind Fachkräfte quer durch alle Berufe, Alter und Qualifikationen, aber auch Ausbildungsplatzsuchende und Studenten. Unternehmen haben hier die Möglichkeit, sich den begehrten Fachkräften mit aktuellen Stellenangeboten zu präsentieren. Auf der anderen Seite verspricht den Besuchern schon die Liste der Aussteller – im vergangenen Jahr waren es 40 –, interessante Kontakte in sehr unterschiedliche Branchen mit der Möglichkeit, sich aus erster Hand bei den Unternehmen zu informieren.

Wer zu den wertvollen Kontakten noch von Expertentipps profitieren will, kann dies bei interessanten Fachvorträgen und individuellen Kurz-Coachings tun. So lässt Katrin Busch-Holfelder, systemischer Coach & Change Manager in Bonn, die Bewerber mit der Methode des Karriere-Navigators erkunden, welche Stärken sie mitbringen und welche Wünsche, Ziele und Visionen sie mit ihrer Berufstätigkeit verbinden: „Nur wer seine Stärken kennt, kann diese selbstbewusst und mit Optimismus nach außen tragen und sich so bei der Bewerbung viel besser verkaufen“, erklärt sie.

„Genauso wichtig ist es, dass sich der Bewerber darüber klar wird, welche Faktoren für ihn erfüllt sein müssen, um beruflich (wieder) glücklich und erfolgreich zu sein.“ Dies sei in jeder Altersklasse von Bedeutung, wird von Frau Busch-Holfelder aber auch besonders für Jugendliche angeboten, „da man hier gleich beim Start ins Berufsleben die Chance hat, die passende Richtung einzuschlagen“.

Unsere Partner | Wirtschaftsmagazin

Melanie Schumacher, Karriere- und Outplacementberaterin in Bonn, ist Expertin für berufliche Entwicklung in der Lebensmitte (40 plus) und begleitet Unternehmen und Einzelpersonen bei ihrer Karriereplanung und der Entwicklung von Perspektiven. „Das ist das Lebensalter, in dem viele nochmal einen beruflichen Neustart wagen“, ist ihre Erfahrung. Der Karrieretag sei eine tolle Möglichkeit, das Netzwerk zu erweitern und sich bei regionalen Arbeitgebern vorzustellen. Bewerber profitierten von dem hochwertigen Vortragsprogramm wie von den 20-minütigen Coachings – dazu ihr Tipp, „am besten mit einer konkreten Fragestellung“ zu kommen.

„Auch mit über 50 haben Bewerber auf dem Arbeitsmarkt Chancen!“ Davon ist Dr. Bernd Slaghuis, Karriere- und Business-Coach in Köln, überzeugt. Wichtig sei die richtige Bewerbungsstrategie: „Hier geht es darum, die Berufserfahrung als großen Pluspunkt nach vorn zu spielen und das persönliche Kontaktnetzwerk zu nutzen.“ Für diese Bewerber sei der Karrieretag eine besonders wichtige Plattform, „da sie hier gleich im Gespräch mit möglichen Arbeitgebern ihre Persönlichkeit zeigen können“.

Der Eintritt zum Karrieretag ist frei und schon im vergangenen Jahr kamen rund 4000 Besucher in den Telekom Dome. (ldb)