Nicht nur gute Seiten

Facebook ist ein häufig benutztes Website. Ein Artikel einer Schülerin der Bonner Liebfrauenschule, Klasse 8c.

Facebook ist ein soziales Netzwerk und gibt es seit Februar 2004. Es wurde von Mark Zuckerberg, Chris Hughes und Dustin Moskovitz erfunden und veröffentlicht. Erst war es nur für Studenten gedacht, doch es wurde zu einer weltweit bekannten Internetplattform. Es gehört zu den fünf am häufigsten besuchten Websites der Welt.

Das Netzwerk hat nicht nur gute Seiten, es wird auch zum Cyber- Mobbing genutzt. Die Opfer werden auf Fotos markiert, die so bearbeitet wurden, dass die Person bloß gestellt und von den Tätern regelmäßig runtergemacht wird.

Es sind überwiegend Jugendliche auf Facebook gemeldet, doch es gibt auch Fake-Accounts, wo sich Männer als Jugendliche ausgeben, und so leichtgläubige junge Mädchen ausnutzen und sie sogar zu Treffen auffordern, die in der Vergangenheit schon oft ein böses Ende genommen haben.

Natürlich gibt es auch gute Seiten an Facebook. Man kann mit Freunden, die man im Urlaub kennengelernt hat und weit weg wohnen, kommunizieren, Fotos von sich und Freunden teilen und in Kontakt bleiben.

Liebfrauenschule, Klasse 8c