Kommentar: Mehr Technik an Schulen

Kommentar : Mehr Technik an Schulen

Gymnasiast Thomas sehnt sich nach einem Tablet für den Unterricht, da er dadurch einen so gut wie leeren Schulranzen und weniger zu tragen hätte.

Auch seine Lehrer beschweren sich oft über ungenügende technische Ausstattung, zum Beispiel wenn der Beamer mal wieder defekt ist.

Aber was wäre anders, wenn die Technik immer funktionieren würde? Der Unterricht könnte viel anschaulicher gestaltet werden! Man könnte, anstatt auf langweiligen Blättern online Aufgaben bearbeiten. Man könnte den Unterricht als Gruppenarbeit durchführen! Jetzt, da die modernen Unternehmen immer mehr auf Teamarbeit setzen, könnte das von klein auf gelernt werden.

Das Gute an der Gruppenarbeit ist, dass man viel motivierter ist – das merke ich ja bei mir selber. Ich bin sehr gut darin, vor Publikum spontane Reden zu halten. In einer Gruppenarbeit könnte ich meinen Mitschülern Ratschläge geben, wie sie ihre Angst, vor der Klasse zu reden, abtrainieren können. Diese Art von Lernen lässt sich natürlich auf alle möglichen Themen beziehen, und man könnte so den Schüler mit unterrichten lassen.

Technik öffnet uns neue Wege, mit deren Hilfe wir unser Ziel leichter und effizienter erreichen können. Menschen haben oftmals Angst vor Veränderung. Aber sie dürfen nicht vergessen, dass die Schulwelt – von grauen Papieren geplagt – nach Veränderung ruft!

Friedrich-Ebert-Gymnasium, Klasse 8d

Mehr von GA BONN