Kapitän Ahab als Bösewicht

Einige Überraschungen in Wieland Freunds'' Roman "Lisas Buch"

Bad Godesberg. Der Jugendroman "Lisas Buch" von Wieland Freund handelt von einem jungen Mädchen namens Lisa, das zusammen mit Huckleberry Finn (Huck) und Tom Sawyer (Tom) ein spannendes Abenteuer im vereinigten Reich der Erfindungen erlebt, in dem es auch Figuren wie Don Quixote, Frankensteins Monster und Humpty Dumpty gibt.

Doch auch Kapitän Ahab lebt dort und versucht, in die Welt der Menschen vorzudringen, um die Geschichten aller Wesen im vereinigten Reich der Erfindungen umzuschreiben. Wieland Freund erzählt auf lustige und spannende Art wie Lisa, Tom und Huck versuchen, den Bösewicht davon abzuhalten und langsam erkennen, dass all das von dem Buch abhängt, das der Bibliothekar von Lisas Lieblingsbücherei schreibt und in dem sie die Hauptperson ist.

Man darf gespannt sein, wie die Geschichte ausgeht, denn es warten noch einige Überraschungen auf Lisa und ihre Freunde.

Das Buch "Lisas Buch" von Wieland Freund erschien 2003 bei Rowohlt-Taschenbuch, hat 314 Seiten und kostet 7,90 Euro. Es wurde den Schülerinnen von Bouvier zur Verfügung gestellt.

Nicolaus-Cusanus-Gymnasium Klasse 8a

Mehr von GA BONN