1. GA-Erlebniswelt
  2. Klasse!Projekt

Anne Frank im JTB: „Ein sehr starkes Mädchen“

Anne Frank im JTB : „Ein sehr starkes Mädchen“

Das Junge Theater Bonn erzählt im Kuppelsaal die Geschichte der Anne Frank. Schüler vom Rhein-Sieg-Gymnasium Sankt Augustin sprechen über ihre Eindrücke und ihre Betroffenheit.

Unsere Klasse hat das Theaterstück „Anne Frank – Tagebuch“ besucht, das das Junge Theater Bonn im Kuppelsaal der Thalia-Buchhandlung im Metropol zeigt. Darin geht es um ein jüdisches Mädchen und ihre Familie zur Zeit des Nationalsozialismus.

Als es im Saal dunkel wird und eine junge Schauspielerin die Bühne betritt, ist es ganz still. Das Mädchen liest aus einem Tagebuch und hat sofort die volle Aufmerksamkeit der Schüler. Im Hintergrund werden schwarz-weiße Bilder auf einer Leinwand gezeigt. Wir hören gebannt die tragische Geschichte der Anne Frank, die vom Alter her in unserer Klasse hätte sein können. Am Ende singt sie ein Lied, bei dem wir eine Gänsehaut bekommen. Kurz sind schockierende Aufnahmen auf der Wand zu sehen. Dann ist das Stück vorbei.

Einige von uns werden gefragt, wie wir es finden: Wir sind der Meinung, dass es sehr interessant und auch sehr gut ist; vor allem die Sichtweise, aus der das Tagebuch wiedergegeben wird. Ein Kritikpunkt ist die Solorolle der Schauspielerin. Auf die Frage, was wir von dem Stück mitnehmen, gibt es unterschiedliche Antworten. Einige erzählen, dass ihnen nun klar geworden ist, wie schwer es als Jude war, damals zu überleben. Viele sagten auch, dass sie nun das Leben besser wertschätzten und, dass das, was geschah, sich niemals wieder wiederholen dürfe.

Wir waren uns einig, dass solche Geschichten aus dem Zweiten Weltkrieg mit gutem Grund für Jugendliche gespielt werden. Die 13-jährige Maja sagte, dass ihr das Stück gezeigt habe, wie dankbar sie für ein sicheres Leben ohne Unterdrückung sein sollte. Jan (14 Jahre alt) äußert, wie falsch und grausam es zur Nazizeit zuging. Die 14-jährige Smilla betonte: „Wenn ich an Anne Frank denke, denke ich an ein sehr starkes Mädchen!“

Das Theaterstück ist absolut empfehlenswert und sollte noch viele junge Menschen erreichen.

Weitere Aufführungen von „Anne Frank – Tagebuch“ unter www.jt-bonn.de. Geeignet ab 13 Jahren