BVB und Schalke 04: Auf dieses Derby freuten sich alle

BVB und Schalke 04 : Auf dieses Derby freuten sich alle

Im Signal-Iduna-Park in Dortmund trafen der BVB und Schalke 04 aufeinander

Schon lange ist das Ruhrgebietsderby zwischen Borussia Dortmund (BVB) und Schalke 04 ein Spiel, auf dass sich Fußballfans ganz besonders freuen.

Immer wieder beeindrucken die Fans beider Traditionsclubs mit atemberaubenden Choreographien und Fangesängen. Das liegt daran, dass beiden Vereine Rivalen sind und unbedingt besser abschneiden wollen. Schließlich ist das Derby nur zwei Mal im Jahr in der Bundesliga, Ausnahmen wie Pokalspiele können immer passieren.

Ende November war es soweit: Das Heimspiel für den BVB. Vor dem Spiel gerieten Fangruppen beider Vereine leicht aneinander, doch verletzt wurde zum Glück niemand. Das Spiel fand unter besonderen Bedingungen statt. Die BVB-Mannschaft von Peter Bosz stand schon vor dem Spiel stark in der Kritik. Sie hatte bislang nur einen Punkt von möglichen 15 aus den letzten fünf Pflichtspielen.

Ganz anders sah es vor dem Derby bei Schalke 04 aus. Die Königsblauen spielten seit einigen Wochen wieder hervorragend und standen vor dem Derby auf dem zweiten Tabellenplatz. Auch deshalb gingen Erfolgscoach Domenico Tedesco und sein Team mit großem Selbstbewusstsein in ins Spiel.

Dann war es soweit. Anpfiff um 15.30 Uhr im Signal-Iduna-Park. Die Dortmunder Südkurve beeindruckte mit einer imposanten Choreographie. Das Spiel begann hitzig. Dortmund dominierte das Spiel und ging schon in der zwölften Minute in Führung und blieb es mit 4:0 bis zur Halbzeit. Der BVB spielte tollen Fußball, und alle rechneten mit einem Sieg der Dortmunder.

Doch nach der Halbzeit wendete sich das Blatt. Die Schalker spielten sehr stark und die Dortmunder fielen in eine Defensivschwäche. Am Ende stand es 4:4. Trotzdem gab es Gewinner und Verlierer. Die Gewinner, Schalke 04 und Trainer Tedesco, haben eine furiose Aufholjagd hingelegt, und der Verlierer, der BVB und sein Trainer Bosz, muss weiter um seinen Job bangen.