GA-Torfieber: Turnierauftakt bei Kaiserwetter

GA-Torfieber : Turnierauftakt bei Kaiserwetter

Ein großartiger Turnierauftakt bei Kaiserwetter: Seit zehn Uhr morgens läuft das GA Torfieber-Jugendfußballtunier 2016. Heute kämpfen 48 E-Jugendmannschaften um den Finaleinzug für Sonntag. Am Samstag sind die F-Jugendlichen an der Reihe.

Pünktlich liefen die Teams zum AC/DC-Klassiker „Hells-Bells“ auf der weiträumigen Anlage im Pennenfeld ein. Mit dabei ist auch erstmals die Mannschaft der JSG Ahrtal/Ahrbück. Trainer Marc Michels ist begeistert: „Ein solch großes Turnier ist der Hammer. Meine Jungs sind sehr nervös. Das hier ist Highlight für uns.“

Die Nervosität legte sich schnell, als die Nummer Zehn, Alexander Biewer im ersten Turnierspiel der JSG den 1:0-Siegtreffer gegen die E-Jugend des VfL Rheinbach erzielte. „Das wäre ein Traum, wenn wir heute den Einzug in die Finalrunde am Sonntag schaffen würden. Insgesamt hat das kleine Örtchen 1200 Einwohner, die JSG Ahrtal/Ahrbrück hat insgesamt 100 Mitglieder. Doch nicht nur der Neuling hatte Spaß, auf allen vier Plätzen wurde gejubelt und bereits bis Mittag viele Tore geschossen.

Heute sind mehr als 600 (!)-E-Jugendliche am Start, die von zahlreichen Eltern und Fans begleitet werden – ein Jugendfußballfest der Extraklasse, das seinesgleichen in NRW sucht. „Das GA-Turnier ist für uns das Glanzlicht zum Saisonabschluss“, meint auch Frank Buhl, Trainer der E-Jugend des SV Hertha Buschhoven.

Buhl: „Hier spielt man auch mal gegen völlig fremde Teams. Das macht einfach viel Spaß.“ Bis 17.30 Uhr wird heute noch im Pennenfeld gekickt. Außerdem begeistert ein großes Rahmenprogramm mit Pannini-Tauschbörse, Kletterburg, Kickerarena, und Erlebnisparcours. Die GA-Azubis Maria Klug, Simone Barthke und Carolin Hombach haben dort viel zu tun. Bis 12 Uhr mittags lag der Geschwindigkeitsrekord beim Torschussmesser bei 87 km/h – gehalten von E-Jugendspieler Nomel Schönleber FC BW Friesdorf.