1. GA-Erlebniswelt
  2. GA-Events
  3. Sommergarten

GA-Sommergarten: Wilson de Oliveira begeistert mit Interpretationen von Benny Goodman

GA-Sommergarten : Wilson de Oliveira begeistert mit Interpretationen von Benny Goodman

Benny Goodman stand am Sonntag beim GA-Sommergarten im Mittelpunkt. In seiner hinreißenden Interpretation erinnerte Wilson de Oliveira an den legendären "King of Swing". Das war sicher der bleibende Eindruck, den die Zuhörer im proppenvollen Kastaniengarten des Rheinhotels Dreesen mitnehmen konnten.

Der Klarinettist und Saxofonist Wilson de Oliveira, der 30 Jahre lang Solist der Bigband des Hessischen Rundfunks war, ließ mit seinem gut besetzten Quartett die Musik des populärsten weißen Bandleaders der Swing-Ära wieder auferstehen. Die Benny-Goodman-Hits "Don't Be That Way", "Honeysuckle" und "Air Mail Special" klangen an diesem wunderbaren Sommertag durch den Kastaniengarten.

Swing schmeckt einfach wunderbar, dürften sich die Spaziergänger und Radfahrer gedacht haben, die immer wieder in Trauben vom Rheinufer in den Kastaniengarten drängten, um es sich bei einem kühlen Bier, einem Snack und den Saxophontönen so richtig gut gehen zu lassen und dem aus Uruguay stammenden Vollblutmusiker und seinen Begleitern zuzuhören.

"Auch ich könnte hier sehr schön sitzen und hinaus auf den Rhein und die Schiffe schauen", schwärmte selbst Wilson de Oliveira in einer Spielpause, als er sich umschaute. "Ein herrlicher Ort zum Auftreten." Er spiele viele Arten von Jazz gerne.

[fotos]

"Hauptsache, er ist schön", sagte der Maestro. Welcher ist sein Benny-Goodman-Lieblingssong? "Am liebsten sind mir die Balladen. Eben haben wir “Memories Of You„ gebracht", sagte de Oliveira. Um dann mit Martin Sasse (Piano), Jean-Philippe Wadle (Bass) und Drummer Thomas Cremer in die nächste Swing-Runde zu gehen.

"Wilson ist einer der allerbesten Jazz-Interpreten. Und dazu noch ein ganz lieber Mensch", meinte hinter der Bühne Jörg Kuhfuß. Er hatte in der vergangenen Woche an der Trompete noch selbst mit de Oliveira beim Rheingau Musikfestival in Eltville gespielt. De Oliveira könne einfach jede Jazzrichtung phrasieren: vom Oldtime- bis zum modernen Jazz, schwärmte Jörg Kuhfuß, der beim Verein "Jazz in Bonn" Zweiter Vorsitzender ist. "Moonglow" ließ der Mann an der Klarinette da gerade aus seinem Instrument perlen. Die Sommergarten-Gäste sollten bis zum finalen Song "Bei mir bist du schön" noch jede Menge Freude haben.