1. GA-Erlebniswelt
  2. GA-Events
  3. Sommergarten

Stable Roof Jazz & Blues Band: Stammgäste mit Leidenschaft beim GA-Sommergarten

Stable Roof Jazz & Blues Band : Stammgäste mit Leidenschaft beim GA-Sommergarten

Traditionell ja, langweilig nein: Das Bekenntnis zu ihren Wurzeln, das sich die Stable Roof Jazz & Blues Band seit fast 25 Jahren erfolgreich auf ihre Fahnen geschrieben hat, ist nur ein Teil der Stilistik der holländischen Formation.

"Wir sind längst nicht mehr nur auf Bandleader wie Chris Barber oder Komponisten wie Duke Ellington beschränkt", erklärt Posaunist Hans Herwarth im Interview wenige Tage vor dem Auftritt beim GA-Sommergarten im Rheinhotel Dreesen.

"Wir haben uns immer weiterentwickelt, spielen auch mal Gospel oder Soul und inzwischen auch zunehmend Blues." Vielfalt zählt. Hauptsache, die Atmosphäre stimmt, die Spielfreude, die Spannung. All das hat der Formation sowohl in ihrem Heimatland als auch in Deutschland einen Ruf eingebracht. "Wenn wir aus irgendwelchen Gründen ein neues Mitglied suchen, können wir aus den besten Musikern der Niederlande wählen", sagt Herwarth .

Natürlich kommt eine Band wie diese nicht an Ellington vorbei, will sie auch gar nicht. Doch auch Kompositionen von Sidney Bechet, einem der wichtigsten Solisten des frühen Jazz und begnadeter Sopransaxofonist und Klarinettist, stehen auf dem Programm - seine Werke spielt die siebenköpfige Band dank zweier Holzbläser "zum Quadrat", wie Herwarth lachend sagt.

Für die Blue Notes sorgt dagegen Michiel Pos, der ehemals bei der Rob Hoeke Rhythm and Blues Band in die Saiten griff. Fast klingt es da schon zu bescheiden, wenn Herwarth von sich und seinen Bandkollegen als "Profi-Amateuren" spricht. "Wir kommen halt auf etwa 50 Auftritte pro Jahr", sagt er, "die Band war eben schon immer eine Art Hobby. Aber wir wissen sehr genau, was wir tun - und wir fordern uns selber immer wieder aufs Neue."

Mit ihrem Konzept hatte die Stable Roof Jazz & Blues Band von Anfang an großen Erfolg. "Gerade weil wir uns bewusst gegen den Modern Jazz gewandt haben, kamen wir gut an", erzählt Herwarth - "viele Fans des alten Stils fanden es damals großartig, dass wir diese Musik pflegten."

Die alten Schellack-Platten dienten als Inspiration, jene klassischen Aufnahmen, die auch heute noch bei vielen Musikliebhabern im Schrank stehen und in nostalgischen Momenten aufgelegt werden. Das gilt bis heute: "Es war für uns natürlich ein Glücksfall, als irgendwann Künstler wie Robbie Williams oder Michael Bublé den Swing wieder modern machten, aber vom Klang her wollen wir eben ganz traditionell bleiben."

Ab Anfang der 90er Jahre trat die Band in Deutschland auf, so auch regelmäßig beim GA-Sommergarten. "Wir haben sicher schon drei- bis viermal hier gespielt, später dann auch auf dem Dach der Bundeskunsthalle. Und jetzt freuen wir uns wieder sehr, erneut im Rheinhotel zu Gast sein zu können. Wir lieben diese Bühne. Für uns ist das der Höhepunkt des Jahres."

Der GA-Sommergarten mit der Stable Roof Jazz & Blues Band findet am Sonntag, 10. August, von 11.30 bis 14.30 Uhr im Kastaniengarten des Rheinhotels Dreesen statt. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist dank eines mobilen Glasdachs regenfest.