GA-Sommergarten: Joe Wulf und seine Band spielen letztes Konzert in diesem Jahr

GA-Sommergarten : Joe Wulf und seine Band spielen letztes Konzert in diesem Jahr

Klassischer Jazz und Swing im Stil der 30er und 40er Jahre: Das ist die Musik, der sich Joe Wulf und seine Mitmusiker verschrieben haben.

Zum Abschluss des GA-Sommergartens 2013 präsentiert das renommierte Quartett an diesem Sonntag im Rheinhotel Dreesen in Bad Godesberg trotz des mittäglichen Termins eine rauschende "Night in New Orleans" - mit Klassikern wie dem unverwüstlichen "Tiger Rag", dem New-Orleans-Jazz-Standard "Tin Roof Blues" oder der Gospel-Hymne "When the Saints Go Marching In" sowie selten gespielten Titeln wie "Wolverine Blues" oder "Shake It and Break It".

Eigentlich Titel der 20er, die die vier Gentlemen of Swing aber auf ihre ganz besondere Weise interpretieren, swingend, frisch, inspiriert von Größen wie Louis Armstrong, Glenn Miller und Duke Ellington.

Die Gentlemen sind Meister ihres Fachs. Joe Wulf wurde 1997 mit dem deutschen Fachmedienpreis als bester Posaunist und Bandleader ausgezeichnet und begeistert bis heute mit stilistischer Vielfalt und brillanter Technik; Pianist Simon Holliday, der sich der Tradition von Teddy Wilson und Fats Waller verschrieben hat, ist ein begehrter Studiomusiker und virtuoser Tastenzauberer; Thomas L'Etienne lässt in seinem exzellenten Saxofonspiel Einflüsse von Charlie Parker und Gene Ammons erkennen, greift aber mindestens ebenso gerne zur Klarinette; und Drummer Bernard Flegar gilt mit seinem Timing und seiner Dynamik als einer der swingendsten Schlagzeuger der internationalen Jazz-Szene.

Eine bemerkenswerte Combo, die seit Jahren auf nationalen und internationalen Bühnen zu Hause ist und schon mit Pete York, Paul Kuhn, Chris Barber und Bill Ramsey auftreten konnte. Nun spielt sie im Kastaniengarten auf. Und das auch noch kostenlos.

IDer GA-Sommergarten mit den Gentlemen of Swing findet an diesem Sonntag, 1. September, von 11.30 bis 14.30 Uhr im Kastaniengarten des Rheinhotels Dreesen statt. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist dank eines mobilen Glasdachs regenfest. Weitere Infos unter www.ga-bonn.de/sommergarten.

Mehr von GA BONN