1. GA-Erlebniswelt
  2. GA-Events
  3. Sommergarten

GA-Sommergarten: Ambitionierter Stadionrock

GA-Sommergarten : Ambitionierter Stadionrock

Natürlich wird "Living on a prayer" erklingen. Oder "It's my life". Wenn Bounce auf der Bühne steht, soll schließlich das Beste von Bon Jovi zu hören sein, die größten Hits und der typische Rocksound. "Wir bemühen uns, dem Original so nah wie möglich zu kommen", sagt Drummer Olav Quick.

Was inzwischen ganz gut funktioniert: Bounce gilt als die beste deutsche Bon-Jovi-Tributeband, agiert auf Augenhöhe mit den Queen Kings, Still Collins oder Demons Eye. Am kommenden Sonntag tritt sie nun beim GA-Sommergarten im Rheinhotel Dreesen auf.

Die Ursprünge von Bounce liegen im Jahr 2001. "Damals hatten Jens (Rösel) und Oliver (Henrich) die verrückte Idee, zusammen mit ein paar weiteren Musikern einen ganzen Abend mit Bon-Jovi-Songs zu gestalten", erzählt Quick. Die beiden hatten als "Dynamisches Duo" schon länger derartige Titel im Programm, da sie gut zur Stimme Henrichs passten - aber ein komplettes Konzert? "Das kam gleich super an."

Doch wegen wohnlicher Distanz - Keyboarder Sven Martin lebte in den USA und war nur während der Weihnachtszeit in Deutschland - und eines uneinheitlichen Anspruches an die Musik blieben die Auftritte von Bounce zunächst auf den Winter beschränkt. Nach einigen Umbesetzungen stand schließlich 2006 die Band in ihrer jetzigen Form - und hatte Blut geleckt. "Wir wollten durchstarten. Und nach drei Jahren Ochsentour klappte das auch. Wir geben jetzt etwa 50 Konzerte pro Jahr, haben zuletzt beim Hessentag vor 8000 begeisterten Fans gespielt", erklärt Quick. "Wenn möglich, versuchen wir schon, eine Stadionatmosphäre herzustellen - und das klappt erfreulicherweise auch in kleinen Clubs."

Im Kastaniengarten will Bounce ab 11.30 Uhr ein musikalisches Feuerwerk abbrennen. "Eigentlich fühlen wir uns in jedem Stil wohl, den Bon Jovi in der Vergangenheit gepflegt hat", erklärt Quick. Glam, Hard, Pop oder Blues - solange darauf Rock folgt, ist alles in Ordnung. "Wir bemühen uns um eine gute Mischung. Also nicht zu viele Balladen, auch wenn wir, wenn es nach vielen Frauen geht, eigentlich nur die spielen könnten. Und interessanterweise haben wir auch von dem Album 'Bounce', nach dem wir uns benannt haben, nicht so viel im Repertoire. Dafür ist 'The radio saved my life tonight' unser absoluter Höhepunkt", verspricht Quick. "Den spielt Bon Jovi ganz selten, wir aber jeden Abend. Es ist einfach unser Lieblingssong."

Der GA-Sommergarten mit Bounce findet am Sonntag, 13. Juli, von 11.30 bis 14.30 Uhr im Kastaniengarten des Rheinhotels Dreesen statt. Der Eintritt ist frei. Das Konzert ist dank eines mobilen Glasdachs regenfest. Weitere Infos auf www.ga-bonn.de/sommergarten