Reiseverkehr zum Wochenende: Viele Staus rund um Christi Himmelfahrt in NRW erwartet

Reiseverkehr zum Wochenende : Viele Staus rund um Christi Himmelfahrt in NRW erwartet

Wegen Christi Himmelfahrt steht für viele ein verlängertes Wochenende an. Reisende in NRW sollten daher mit viel Verkehr und langen Staus rechnen. Ein Überblick.

Staustrecken

Zu den meisten und längsten Staus soll es besonders auf Strecken kommen, die in Richtung der Küsten führen, so auf der A1, A31, A40, A57 und A61. Auch auf der A3 im Großraum Köln sowie im Bereich Oberhausen ist zeitweise mit erheblichen Verzögerungen zu rechnen.

Mit Rückreiseverkehr rechnet Straßen.NRW am Sonntag, 2. Juni, zur Mittagszeit. Dann seien insbesondere die A3 im Bereich Oberhausen-Köln, die A44 aus Kassel in Richtung Dortmund und die A61 betroffen.

Engpässe und Baustellen

In der Region sind Baustellen auf der A560 angekündigt. Von Mittwochabend (29. Mai), 21 Uhr bis Montagmorgen, 3. Juni, 5 Uhr wird ein Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Siegburg und dem Dreieck Sankt Augustin-West gesperrt. Zwischen der Anschlussstelle Hennef-Ost und dem Ausbauende der A560wird bis zum 10. Juli eine Mittelstreifenüberfahrt geschaffen.

Baustellen auf der A45 Lennetalbrücke und der A1 im Bereich Volmarstein (beide Fahrtrichtungen) sorgen für Engpässe und können besonders an den verkehrsstarken Tagen zu längeren Staus führen.

Außerdem muss auf folgenden Strecken mit Behinderungen gerechnet werden:

  • A43 im Raum Bochum-Recklinghausen
  • A44 ist im Bereich Werl
  • A33 im Raum Paderborn

So verhalten sie sich richtig in einem Stau

Bundesweite Autobahnen mit Staupotenzial

  • A2: Berlin - Hannover - Dortmund
  • A4: Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden
  • A5: Hattenbacher Dreieck - Darmstadt - Karlsruhe - Basel
  • A6: Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A7: Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
  • A8: Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A9: München - Nürnberg - Berlin
  • A10: Berliner Ring
  • A93: Inntaldreieck - Kufstein
  • A99: Umfahrung München

<

p class="text">

Blick in die Nachbarstaaten

In den Benelux-Staaten ist Christi Himmelfahrt ebenfalls ein gesetzlicher Feiertag. Daher muss auch bei Roermond, Eindhoven und Venlo mit erhöhtem Verkehrsaufkommen gerechnet werden.

Roermond:

  • aus dem Raum Köln/Bonn mit Fahrtziel Roermond sollten die A4 in Fahrtrichtung Aachen und dann die A76 (NL) und A2(NL) in Fahrtrichtung Eindhoven nutzen.

Eindhoven:

  • aus dem Raum Köln/Bonn mit Fahrtziel Eindhoven sollten ab dem Autobahnkreuz Kerpen die A61 in Richtung Venlo und anschließend die A74 (NL), A73 (NL) und A67 (NL) nach Eindhoven nutzen.

Venlo:

  • aus dem Raum Köln/Bonn mit Fahrziel Venlo sollten die A61 in Fahrtrichtung Venlo und dann die A74 (NL) und A73 (NL) bis zur Ausfahrt 16 "Venlo-Zuid" nutzen.

Informationen zur aktuellen Verkehrslage gibt es in unserer Übersicht sowie beim ADAC.

(mit Material von dpa)

Mehr von GA BONN