ADAC warnt deutschlandweit vor Verzögerungen: Pfingstreisewelle führt zu Staus

ADAC warnt deutschlandweit vor Verzögerungen : Pfingstreisewelle führt zu Staus

Am Pfingstwochende muss deutschlandweit mit langen Staus auf den Autobahnen gerechnet werden. Der ADAC warnt vor allem im Süden Deutschlands vor erheblichen Verkehrbehinderungen während der Pfingstreisewelle.

Das Pfingstwochenende lädt deutschlandweit zu einem Kurzurlaub und Ausflügen ein. Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss sich auf lange Staus und schleppenden Verkehr einstellen. Laut einer Stauprognose des ADAC muss auf allen klassischen Reiserouten und Ballungsgebieten mit Verkehrseinschränkungen gerechnet werden.

Vor allem Reisende, die es in den Süden Deutschlands verschlägt, sollten sich auf eine längere Autofahrt vorbereiten. In Bayern und Baden-Württemberg starten am Freitag nämlich zweiwöchige Pfingstferien, während der Rest von Deutschland ein langes Wochenende genießen kann. Der ADAC rechnet vor allem am Freitagnachmittag und Samstagvormittag mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Neben den Strecken in den Süden müssen Autofahrer auch mit größeren Staus in den Großräumen Berlin, Köln, Hamburg und München sowie auf den Fernstraßen zur Nord- und Ostsee rechnen.

Auch das Rockfestival "Rock am Ring" kann vor allem im Raum Meckenheim, Bad Ahrweiler und Sinzig auf der A61 und A565 zu längeren Staus führen. Das Rock-Festival lockt mehrere Tausende Besucher an, die ab Mittwoch zum Gelände am Nürburgring an- und am Sonntag und Sonntag abreisen.

Engpässe und Baustellen

Neben den vorhandenen Baustellen muss im Ruhrgebiet mit zusätzlichen Einschränkungen auf den Straßen gerechnet werden. Wer auf der A40 in Richtung Dortmund unterwegs ist, muss eine Streckensperrung in der Planung berücksichtigen. Zwischen den Anschlussstellen Mülheim-Winkhausen und Mülheim-Heimaterde wird die Fahrbahn saniert. Die Strecke ist von Freitagabend 22 Uhr bis Dienstagmorgen 5 Uhr nicht befahrbar. Es wird empfohlen, auf die parallel verlaufenden Autobahnen A52, A42 oder A2 auszuweichen.

Auch im Bereich Hagen und Lüdenscheid muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Auf der A45 finden zwischen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Süd arbeiten statt, ebenso zwischen Lüdenscheid und dem Autobahnkreuz Olpe-Süd und von Siegen bis zur Grenze nach Hessen.

Mit weiteren Verkehrsbehinderungen in Nordrhein-Westfalen muss auf folgenden Straßen gerechnet werden:

  • A43 Raum Bochum-Recklinghausen
  • A44 Bereich Werl
  • A31 Autobahndreieck Bottrop-Süd
  • A33 Raum Paderborn
  • A40 Bereich Duisburg in Richtung Venlo

Alle Kurzurlauber, die einen Fahrt zur Küste oder in den Süden Deutschlands planen, müssen starke Nerven beweisen und Staus und Verkehrsbehinderungen auf folgenden Autobahnen einplanen:

Bundesweite Autobahnen mit Staupotenzial

  • A1 Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
  • A1 / A3 / A4 Kölner Ring
  • A2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
  • A3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
  • A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A7 Hamburg - Flensburg
  • A7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A9 Berlin - Nürnberg - München
  • A10 Berliner Ring
  • A61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A81 Stuttgart - Singen
  • A93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A95/ B2 München - Garmisch Partenkirchen
  • A99 Umfahrung München

Blick in die Nachbarländer

Da in Bayern und Baden-Württemberg zwei Wochen Schulferien sind, zieht es viele in unsere südlichen Nachbarländer. Daher muss auch mit Verkehrseinschränkungen auf den klassischen Auslandsstrecken in Österreich (Tauern-, Inntal-, Rheintalautobahn), an der Grenze zu Italien (Brennerpass) sowie auf der Fernpass- und Gotthart- Route gerechnet werden. Auch in Richtung der kroatischen Küste kann es zu langen Staus kommen.

Für ein näheres Urlaubsziel bei den Nachbarn in den Niederlanden empfiehlt Straßen.NRW von Bonn aus in Richtung Venlo die A61, dann die A74 und A62 bis zur Ausfahrt Venlo-Zuid zu nehmen. Wenn es nach Eindhoven veschlägt sollte sich dem Autobahnkreuz Kerpen auf der A61 in Richtung Venlo fahren und anschließend die A74, A73 und A67 nutzen.

Wer die freien Tage zum Shoppingausflug in das Outlet-Center Roermond nutzen möchte kann über die A4 in Richtung Aachen und dann über die A76 und A2 in Richtung Eindhoven die Shoppingmeile erreichen. Um einen Rückstau zu vermeiden, sollten nach dem die Autobahn verlassen wurde beide Fahrstreifen genutzt werden. Beide Fahrstreifen führen zum Parkplatz.

Heimreise

Am Pfingstsonntag ist laut dem ADAC mit einem geringen Stauaufkommen zu rechnen. Dagegen führt der Heimreiseverkehr am Pfingsmontag und Dienstag wieder zu vollen Straßen. Heimreisende aus dem Urlaub müssen aufgrund von Grenzkontrollen an den bayerischen Übergängen Siben (A3), Walsberg (A8) und Kiefersfelden (A93) mit längeren Wartezeiten rechnen.

Informationen zur aktuellen Verkehrslage gibt es in unserer Übersicht sowie beim ADAC.

Mehr von GA BONN