Weihnachtsmärkte in Bonn und der Region im Überblick

Hier gibt es Glühwein und Co. : Weihnachtsmärkte in Bonn und der Region

Am 23. November hat der Bonner Weihnachtsmarkt eröffnet, und in der Region gibt es viele weitere Märkte, die mit Glühwein & Co. locken. Wir geben einen Überblick.

Glühwein, Reibekuchen, Kunsthandwerk und vieles mehr: Die Weihnachtsmärkte in Bonn und der Region warten mit einem abwechslungsreichen Angebot auf.

Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt

Insgesamt 181 Verkaufsstände - darunter dekoratives und praktisches Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck sowie kulinarische Genüsse der Saison - sind auf dem großen Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt zu finden. Eröffnet hat der Weihnachtsmarkt am Freitag, 23. November 2018. Zum 50. Bonner Weihnachtsmarkt wurde der von Pützchens Markt bekannte Aussichtsturm "City Skyliner" - ein 81 Meter hohes Fahrgeschäft - als höchste Weihnachtskerze der Welt aufgebaut. Die Eisbahn "Bonn on Ice" im Stadtgarten ist zudem vom 14. November bis 20. Januar 2019 geöffnet.

Wo: Münsterplatz, Bottlerplatz, Friedensplatz, Mülheimer Platz, Windeckstraße, Vivatsgasse und Poststraße, 53111 Bonn.
Wann: 23. November bis 23. Dezember 2018
Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag: 11 bis 21.30 Uhr (Verkaufsstände bis 21 Uhr), Freitag und Samstag: 11 bis 22.30 Uhr (Verkaufsstände bis 21 Uhr). Am Totensonntag, 25. November bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Nikolausmarkt in Bad Godesberg

Der Nikolausmarkt in Bad Godesberg bietet mit rund 50 Ständen ein weihnachtliches Angebot von Glühwein bis Deko. Die schönste Attraktion für Kinder ist ein Karussell auf dem Markt. Am 6. Dezember besucht sie dann auch der Nikolaus in seiner Kutsche. An den Wochenenden gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm am Frohnhof.

Wo: Theaterplatz Bad Godesberg
Wann: 26. November bis 23. Dezember 2018

Nikolausmarkt in Beuel

Rund um die Sankt Josef-Kirche in Beuel findet auch dieses Jahr der Nikolausmarkt statt, den die Bezirksverwaltungsstelle Beuel organisiert. Neben verschiedenen Ständen bieten zudem die Beueler Vereine, Schulen, Kindertageseinrichtungen und die Kirchengemeinde Sankt Josef ein Bühnenprogramm. Als besonderer Gast kommt täglich um 16 Uhr der Nikolaus auf den Markt.

Wo: Sankt Josef-Kirche Beuel
Wann: Freitag, 30. November, bis Sonntag, 2. Dezember

Weihnachtsmarkt in Mehlem

Der Marktplatz im Ortszentrum Mehlem verwandelt sich jedes Jahr in ein weihnachtliches Wunderland. Beim Aufbau der rund 20 Stände helfen zahlreiche Vereine und freiwillige Helfer. Nach der Eröffnung gibt es ein Bühnenprogramm und der Nikolaus kommt zu Besuch.

Wo: Marktplatz Mehlem
Wann: Samstag, 1. Dezember

Weitere Weihnachtsmärkte in Bonner Stadtteilen

Adventsmarkt in Duisdorf: Freitag, 30. November, bis Sonntag, 2. Dezember.

Weihnachtsmarkt Holzlarer Mühle: Samstag, 8. Dezember

Blankenberg, Hennef und Ahrweiler

Katharinenkirmes mit Mittelaltermarkt in Blankenberg

Die historische Katharinenkirmes der Stadt Blankenberg führt die Besucher in das Jahr 1248 zurück. Vom 23. November bis zum 25. November 2018 können Gäste zum 15. Mal das Mittelalter in der kleinen Stadt erleben.

Wo: Markt, 53773 Hennef (Sieg)
Wann: 23. bis 25. November 2018
Öffnungszeiten: Freitag, 23.11.2018 16 - 22 Uhr, Samstag, 24.11.2018 10 - 22 Uhr, Sonntag, 25.11.2018 10 - 18 Uhr
Weitere Informationen:www.mittelaltermarkt-stadt-blankenberg.de

Hennefer Weihnachtsmarkt

Am ersten Adventswochenende findet der traditionelle Hennefer Weihnachtsmarkt statt. Auf dem Marktplatz sorgen verschiedene Buden für vorweihnachtliche Stimmung. Der Weihnachtsmann wandert mit einem Engel auf Stelzen über den Markt - gemeinsam verteilen sie am Sonntag um 18 Uhr Weckmänner an die Kinder. Auch der Hennefer Einzelhandel beteiligt sich wieder mit einem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Wo: Marktplatz, 53773 Hennef (Sieg)
Wann: 30. November bis 2. Dezember 2018
Öffnungszeiten: Freitag: 16 bis 20 Uhr, Samstag: 11 bis 20 Uhr, Sonntag: 11 bis 19 Uhr

Ahrweiler Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt in Ahrweiler ist wegen seiner besonderen Romantik ein echter Geheimtipp. Die Lage innerhalb der fast 800 Jahre alten Stadtmauern verleiht dem Weihnachtsmarkt eine ganz besondere Atmosphäre. Zusätzlich zu den vielen verschiedenen Ständen ist an den Adventssonntagen "verkaufsoffener Sonntag". Am dritten Adventssamstag hat der Weihnachtsmarkt bis 24 Uhr geöffnet.

Wo: Innerhalb der Stadtmauern. Eingang durch die Tore: Adenbachtor, Obertor, Ahrtor und Niedertor, 53474 Ahrweiler
Wann: Eröffnung: 30. November 2018 17 bis 21 Uhr, an jedem Advent-Freitag und -Samstag von 11 bis 21 Uhr; Advent-Sonntag: 11 bis 20 Uhr; am 15. Dezember (dritter Advent-Samstag) von 11 bis 24 Uhr. Zusätzlich ist der Markt am 6.12.2018 von 11 - 20 Uhr geöffnet.

Rheinbreitbach, Ruppichteroth und Siegburg

Nikolausmarkt in Rheinbreitbach

Am 1. Dezember öffnet der Rheinbreitbacher Nikolausmarkt seine Pforten. Der Rheinbreitbacher Stammtisch "Mer looße et kraache" verkauft Original Thüringer Bratwurst, Reibekuchen, Waffeln und Weihnachtsgebäck. Dazu werden Handarbeiten, selbstgemachte Perlen, Schmuck, Marmelade, Seife und Hundeleckerlis angeboten.

Wo: Renesse-Platz, 53359 Rheinbreitbach
Wann: 1. Dezember 2018
Öffnungszeiten: 14 - 22 Uhr

Döörper Weihnacht in Ruppichteroth

Die "Döörper Weihnacht" ist zu einem Synonym für Romantik und für festliche Atmosphäre geworden. Sie findet auch in diesem Jahr wieder zwischen den beiden Kirchen im Ortskern von Ruppichteroth statt.

Wo: Burgstraße, 53809 Ruppichteroth
Wann: 8. und 9. Dezember 2018
Weitere Informationen:www.bv-ruppichteroth.de/doeoerper-weihnacht

Mittelaltermarkt in Siegburg

Spätestens, wenn der Büttel auf dem Marktplatz in seine Fanfare bläst, wissen alle Siegburger: Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt kommt wieder in die Stadt. Auch dieses Jahr wird Siegburg in der Weihnachtszeit von Gauklern, Sängern und mittelalterlichen Handwerksleuten beehrt.

Wo: Marktplatz, 53721 Siegburg
Wann: 25. November bis 23. Dezember 2018 (Schluss am 23.12. ist um 20 Uhr)
Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag: 11 bis 21 Uhr; Freitag und Samstag: 11 bis 22 Uhr (Am Totensonntag, 25.11.2018 öffnet der Markt von 18 - 21 Uhr)
Weitere Informationen: Broschüre Weihnachtsmarkt Siegburg

Troisdorf, Brühl, Rheinbach und Meckenheim

Weihnachtsmarkt auf der Burg Wissem

Ein wunderschönes Wasserschlösschen mit einem stimmungsvoll erleuchteten Burghof erwartet die Gäste des Troisdorfer Weihnachtsmarktes auf Burg Wissem. Am Freitagnachmittag des dritten Adventswochenendes eröffnet der Markt. Ein weihnachtliches Musikprogramm untermalt die Atmosphäre im Burghof. In den Räumen der Kreativwerkstatt können die Kunstwerke von Kursteilnehmern bestaunt werden.

Wo: Burgallee 1, 53840 Troisdorf
Wann: 14. bis 16. Dezember 2018
Öffnungszeiten: Freitag 14:00 – 21:00 Uhr, Samstag 11:00 – 21:00 Uhr, Sonntag 11:00 – 19:00 Uhr

Weihnachtsmarkt in Brühl

Am 22. November öffnet der traditionelle Brühler Weihnachtsmarkt. Die Innenstadt strahlt mit zahlreichen Lichtern und verwandelt die Innenstadt in ein Weihnachtsdorf. Am 2. Advent ist zusätzlich ein verkaufsoffener Sonntag.

Wo: Innenstadt, 50321 Brühl
Wann: 22. November bis 24. Dezember 2018
Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 20 Uhr, am 24. Dezember bis 14 Uhr, verkaufsoffener Sonntag am 2. Advent von 13 bis 18 Uhr

Weihnachtsmarkt in Rheinbach

Der Rheinbacher Weihnachtsmarkt hat mittlerweile schon Tradition - und findet auch bei vielen Besuchern der Region Anklang. Die Besonderheit hier ist auch die Lage: am Fuße des Wasemer Turms, mit Blick auf den weihnachtlich beleuchteten mittelalterlichen Stadtkern.

Wo: Prümer Wall und Pützstraße, 53359 Rheinbach
Wann: 14. bis 16. Dezember 2018 (Freitag, 14 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag, 11 bis 21 Uhr)

"Zintemaat" in Meckenheim

Unter dem Namen "Zintemaat" findet dieses Jahr der Meckenheimer Weihnachtsmarkt statt. Kulinarische Spezialitäten und Geschenkartikel werden an etwa 30 Ständen verkauft. Für die kleinen Gäste bietet der Weihnachtsmarkt Mitmachaktionen wie Weihnachtsbasteln und Kindertheateraufführungen. Am 10. Dezember ist von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag.

Wo: Kirchplatz, 53340 Meckenheim
Wann: 7. bis 9. Dezember

Neuwied, Euskirchen und Köln

Knuspermarkt Neuwied

Der Neuwieder Knuspermarkt bietet handgefertigte Unikate, weihnachtliche Dekorationen und Knusperrock auf der Bühne. Für Kinder haben die Veranstalter ein Kinder-Knusperland aufgebaut. In den Hütten erleben sie verschiedene Spielwelten wie Puppenhaus, Kaufmannsladen oder Arktis.

Wo: Luisenplatz, 56564 Neuwied
Wann: 26. November bis 24. Dezember 2018; An Heiligabend hat die Glühweinhütte von 11 bis 15 Uhr geöffnet.
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 10 bis 19 Uhr, Freitag und Samstag: 10 bis 20 Uhr, Sonntag: 11 bis 19 Uhr

Weihnachtsdorf in Euskirchen

Von Freitag, 14. Dezember, bis Sonntag, 16. Dezember veranstaltet die Kreisstadt Euskirchen einen Weihnachtsmarkt im historischen Ambiente des Alten Marktes. Am verkaufsoffenen Sonntag dürfen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr öffnen.

Wo: Innenstadt, Gardebrunnen und Klosterplatz, 53879 Euskirchen
Wann: 14. bis 16. Dezember 2018
Öffnungszeiten: Freitag, 16 bis 22 Uhr, Samstag 11 bis 22 Uhr, Sonntag 11 bis 19 Uhr

Weihnachtsmärkte in Köln

Auch in der Domstadt öffnen die verschiedenen Weihnachtsmärkte vom 26. November bis 23. Dezember 2018 ihre Pforten.

Am Kölner Dom sind die Buden rund um einen riesigen Tannenbaum aufgebaut.
Am Heumarkt begeistert eine Eislaufbahn die Besucher.
Der "Markt der Engel" am Neumarkt bietet ein prachtvoll leuchtendes Sternenmeer und besonders familienfreundlich wird es im "Nikolausdorf" auf dem Kölner Rudolfplatz. Neben dem Schokoladenmuseum findet der Hafenweihnachtsmarkt statt und wer es etwas gemütlicher mag, kommt am Weihnachtsmarkt im Stadtgarten auf seine Kosten. Neu ist der shwul-lesbische Weihnachtsmarkt "Heavenue, the gay christmas market" zwischen Hahnen- und Schaafenstraße. Am Alter Markt, bei „Heinzels Wintermärchen“, können Besucher in der Bonbonmanufaktur beobachten, wie Süßigkeiten aus Zuckermasse geschlagen werden.

Mehr von GA BONN