1. Freizeit
  2. Region erleben

30. Oktober bis 1. November: Tipps fürs Halloween-Wochenende

30. Oktober bis 1. November : Tipps fürs Halloween-Wochenende

Die Fülle der unterschiedlichsten Veranstaltungen an den Wochenenden in und in der umliegenden Region sprengt allmählichen den Rahmen und den Lesekomfort. Wir werden daher ab sofort die nach unserer Meinung zehn interessanten Termine des Wochenendes nennen und etwas genauer vorstellen. Sie mögen Partys? Dann haben Sie an diesem Wochenende wirklich die Qual der Wahl!

"Ist das ein Witz?" fragen der medizinische Kabarettist/kabarettistische Medeziner Eckart von Hirschhausen und der weißblonde Spaßversteher Guido Cantz am Freitag und Samstag (jeweils ab 20 Uhr) im Haus der Springmaus an der Endenicher Frongasse 8. Nach Helmut Karasek und Jürgen von der Lippe ist Guido Cantz der dritte, den Eckart von Hirschhausen zum Witze-Duell herauskitzelt. Guido und Eckart kennen und schätzen sich seit ihren Anfängen in der Kölner Comedy Schule vor 20 Jahren. Der eine auf der Comedybühne und der Showtreppe, der andere im medizinischen Kabarett zu Hause, verdanken beide ihrem Humor ihren Beruf, und Eckart auch seine Berufung. Aus diesem Abend wird eine CD für einen guten Zweck entstehen. Die Stiftung "Humor hilft heilen" bringt mit dem Erlös der "Ist das ein Witz"-Hörbücher heilsame Stimmung ins Krankenhaus: mit Clowns auf den Stationen, Workshops für Pflegekräfte und wissenschaftlicher Forschung, warum Lachen tatsächlich die beste Medizin ist. Für alle, denen das auch ohne Forschung klar ist, gibt es an dem Abend das erste Kölsch aufs Haus. Nähere Infos gibt es unter der Telefonnummer 0228/798081.

Halloween hat sich seit einigen Jahren auch in Deutschland etabliert und bekommt immer mehr Fans. Ein Fakt zum Fest der leuchtenden Kürbisse: Nach Weihnachten ist Halloween das kommerziell erfolgreichste Fest in den USA. Um die Ursprünge von Halloween geht es auch bei einer Sonderführung der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Alten Friedhofs in Bonn am Samstag ab 19 Uhr. Treffpunkt ist am Haupteingang des Alten Friedhofs an der Bornheimer Straße.

Weitere Infos über Halloween finden Sie hier. Geht es um die Nacht vor Allerheiligen interessieren sich viele Mitmenschen dafür, wann welche Party wo steigt. Wir haben die Antworten!

Kleiner Kontrast: Das Narropera Trio ist mit Mozarts "Die Hochzeit des Figaro" in der Stimson Memorial Chapel in Bad Godesberg, Kennedyallee 150, zu Gast - ab 19 Uhr, weitere Infos unter Tel. 0228/374193.

Wie Natur Wissen Schaf(f)t: Chemie, Physik, Mineralogie, Landwirtschaft, Anatomie, Mathematik - spielen eine große Rolle bei dem etwa zweieinhalbstündigen Bonner Stadtspaziergang, der einen historischen Blick in die Nussallee erlaubt. Interessierte treffen sich am Freitag um 11.30 Uhr am Torborgen des Poppelsdorfer Schlosses an der Meckenheimer Allee 171.

Im Kulturbetrieb "Drehwerk 1719" im Wachtberger Ortsteil Adendorf an der Töpferstraße 17-19 (Telefonnummer 02225/7081719) sind am Freitagabend mörderische Schwestern zu Gast. Diese Ladies Crime Night ist nichts für schwache Nerven. Acht Autorinnen aus dem Rheinland lesen aus acht verschiedenen Krimis. Die Uhr läuft. Nach neun Minuten fällt unerbittlich ein Schuss. Der Krimi endet mitten im Wort. Die Besucher fiebern mit Ines Hölter, Karla Holm, Heidi Möhker, Petra Reategui, Alexa Thiesmeyer, Andrea Tillmanns, Jutta Wilbertz und Manuela Wirtz, ob es Ihnen gelingt, die Uhr zu besiegen und den Mörder vor dem Schuss zu überführen. Die Krimilesung startet um 20 Uhr, Einlass ist eine Stunde vor Beginn.

"Usjebomb und Opjebaut" ist der Titel des Programms, mit dem die Bläck Fööss am Samstag und Sonntag in der Flora im Kölner Botanischen Garten auftreten. Jeweils ab 19 Uhr. Die Bläck Fööss blicken nicht nur zurück auf eine mitlerweile 43 Jahre andauernde erfolgreiche Bandgeschichte. Mit ihrer Zeitrevue "Usjebomb un opjebaut" schauen sie auch zurück auf die Geschichte ihrer Heimatstadt - 70 Jahre nach Kriegsende in Köln. Aufgrund des großen Erfolgs der Konzerte im Mai 2015 gibt es nun zwei Wiederholungen. Weitere Infos unter der Rufnummer 0221/283550.

Zwei Städte im Zeichen der Kunst! Jetzt ist Hennef an der Reihe. Zum vierten Mal werden die "Kunstpunkte" in Kooperation der Gemeinde Eitorf mit der Stadt Hennef veranstaltet. Die Kunst macht weder vor historischen Werkshallen, Galerien noch vor dem Marktplatz oder Schlossgarten oder Schaufenstern halt. Traditionell wird die Kunstnacht in der Meys Fabrik (Beethovenstraße 21) am Freitag um 19 Uhr eröffnet!

Zum Programm der "Kunstpunkte" gehören: die Herbstausstellung der Initiative Kunst Hennef in der Meys Fabrik, die Ausstellung in der "Galerie im Foyer" des Hennefer Rathauses, das offene Atelier der Ateliergemeinschaft "Kunstraum 5", "Bunt*Baum*Stricken" im Stadtzentrum mit dem Kulturverein und dem Kulturamt, das offene Atelier Dorothea Tesche, Graffitikunst im Stadtbild, Kunst in Schaufenstern und an besonderen Orten. Weitere Infos gibt es hier. Samstag und Sonntag können die Kunstpunkte jeweils von 11 bis 18 Uhr bestaunt werden.

Alle Infos sowie das gesamte Programm im Detail unter www.kunstpunkte.net und https://www.facebook.com/KunstpunkteEitorfHennef

Konzerte am Sonntag: In der Young Stars-Reihe im Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses steht bzw. sitzt ab 18 Uhr Fabian Müller im Mittelpunkt. Auch über die Stadtgrenzen hinaus hat der 1990 in Bonn geborene Pianist Fabian Müller inzwischen seine Spuren hinterlassen. Er trat in vielen europäischen Städten und bei renommierten Festivals auf, etwa dem Klavier-Festival Ruhr, den Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Schwetzinger Festspielen und dem Aldeburgh Festival in England. Er gewann einige renommierte Preise, zum Beispiel beim Ferruccio Busoni Klavierwettbewerb in Bozen oder beim internationalen Wettbewerb "Ton und Erklärung". Für 2016 wurde er außerdem von den "International Holland Music Sessions" für die Konzertreihe "New Masters on Tour" ausgewählt. Fabian Müller spielt Werke von Ravel, Béla Bartók, Ludwig van und Olivier Messian. Beginn ist um 18 Uhr. Infos unter der Rufnummer 0228/981750.

Die von Ludwig van Beethoven zwischen 1817 und 1823 komponierte Missa Solemnis in D-Dur op. 123 gilt als eine der bedeutendsten Leistungen des Komponisten überhaupt und zählt zu den berühmtesten Messen der abendländischen Musik. Die Missa Solemnis ("feierliche Messe") Beethovens wird am Sonntag von Solisten, der Kantorei der Kreuzkirche und dem Amadeus Ensemble in der Kreuzkirche am Kaiserplatz dargeboten. Beginn: 19 Uhr

Ein ganz anderes Genre vertritt der Italiener Eros Ramazzotti, der ab 20 Uhr in der Kölner Lanxess-Arena auftritt. Infos unter Tel. 0221/8021. Mit mehr als 50 Millionen verkauften Platten und Hits wie "Adesso tu", "Fuoco nel fuoco", "Dove c'e musica" und "Se bastasse una canzone" gehört der Sänger und Songwriter zu den erfolgreichsten der Welt. Sein 2013 veröffentlichtes Album "NOI" schoss sofort an die Spitze der i-tunes-Charts, erhielt Goldstatus. 2015 ist er auf Welttournee mit 23 Konzerte in zehn Ländern.