Kurz mal weg: Sommerliche Ausflüge aus Bonn und der Region

Kurz mal weg : Sommerliche Ausflüge aus Bonn und der Region

Bei einem Festival in Bacharach wandeln Schauspieler mit Besuchern auf den Spuren der Romantiker durch die Gassen und feiern zum Finale ein "trunkenes Fest". Die liebliche Mosel wiederum lockt Wanderer auf ein harmlos klingendes "Treppchen", das sich als ziemlich hohe Hürde erweist.

Wassersport in Xanten

Wassersportfreunde kommen voll auf ihre Kosten im Freizeitzentrum Xanten (FZX) am Niederrhein. Zum Naherholungsgebiet gehören zwei Freizeithäfen und zwei durch einen Kanal verbundene Seen, die aufgrund ihrer Lage "Xantener Nordsee" und "Xantener Südsee" genannt werden. Ein sportlicher Höhepunkt des Jahres ist der Nibelungen-Triathlon, der am 1. September zum 35. Mal ausgetragen wird. Eine Kulturbühne gibt's auch: Am 24. August spielt dort eine bekannte Band aus Bonn - Still Collins covert Phil Collins und Genesis.

Info: Tel. (02801) 71 56 56; www.f-z-x.de

Frankfurter Museumsuferfest

Die Metropole Frankfurt feiert beim Museumsuferfest (23.-25.8.) ihren Fluss, ihre Bühnen und Museen, den Goethe, die Eintracht, den Wein aus Äpfeln - und nicht zuletzt die Skyline, die den omnipräsenten Rahmen bildet. Erwartet werden beachtliche zwei Millionen Besucher. Höhepunkt sind die Drachenbootwettkämpfe.

Info: Tel. (069) 21 23 89 90; www.museumsuferfest.de

Theaterfestival in Bacharach

Im Oberen Mittelrheintal hat das Theaterfestival "An den Ufern der Poesie" begonnen. Bei diesem "Festival für rheinsüchtige Melancholiker" erkunden Schauspieler an diesem Wochenende (17./18.8., ab 15.30 Uhr) auf den Spuren von Heinrich Heine den Ort Bacharach. In Lorch (23.8.) und Kaub (25. und 29.8.) gibt es "Die schöne Müllerin" von Schubert als "Stadtführung für lebensmüde Musikliebhaber". Das Finale, die "Bachanale", feiern Künstler und Besucher am 1. September in Bacharach flächendeckend als "Trunkenes Fest zum Nüchternwerden".

Info: Tel. (06743) 91 93 03; www.rhein-nahe-touristik.de

Wandern an der Mosel

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!" Die Hinweisschilder lügen nicht: Der Kletterweg Erdener Treppchen in Erden an der Mosel eignet sich nur für routinierte Wanderer, die umso mehr auf ihre Kosten kommen. Beim Aufstieg durch die bekannte Spitzenweinlage sind 322 Höhenmeter zu bewältigen, teils mit Stahlseilen und Leitern. Trost: Es gibt eine harte und zwei weniger harte Optionen. Der Lohn bleibt der gleiche: Tolle Aussichten warten am Ziel.

Info: Tel. (06531) 500 190; www.bernkastel.de

Weinprobe an der Saar

Bei der großen Verkostungsveranstaltung SaarRieslingSommer (23.-25.8., jeweils 12-18 Uhr) präsentieren 48 Weingüter an 13 Stationen im unteren Saartal von Serrig bis Konz-Filzen ihre Weine. Auch einige Gastwinzer aus anderen Anbaugebieten machen mit. Die Teilnahme inklusive Weinproben und Shuttleservice zwischen den Weingütern kostet 35 Euro für einen Tag, 50 Euro für beide Tage. Schloss Saarstein in Serrig und Gut Cantzheim in Kanzem organisieren fröhliche Riesling-Partys am 24. August (19 Uhr).

Info: Tel. (0651) 710 280; www.weinland-mosel.de; www.saarrieslingsommer.de

Erlebniswald bei Kempenich

In den Basaltformationen der Eifel lassen sich mit etwas Fantasie richtige Gesichter erkennen. Zum Beispiel im Erlebniswald Steinrausch bei Kempenich. Durch den dichten Buchenwald führt ein sehr origineller und auch für Erwachsene spannender Naturlehrpfad, im Mai wurde zudem von Jugendlichen des Ortes ein Rätselparcours mit bekannten Märchenfiguren installiert. Der Eintritt ist immer frei, am 24. August (13-18 Uhr) gibt es einen Walderlebnistag.

Info: Tel. (02636) 19433; www.vulkanregion-laacher-see.de

Freilichtmuseum in Grefrath

Das Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath kultiviert in seinen Hofanlagen und Werkstätten den Alltag vergangener Zeiten. Ein angeschlossenes Spielzeugmuseum zeigt Exponate aus 200 Jahren. Am 24. und 25. August sind "Fahrtage" mit historischen Modellbahnen. Bis zum 25. August dauert eine Sonderausstellung über Dampfspielzeug.

Info: Tel. (02158) 91 730; www.niederrheinisches-freilichtmuseum.de

Mehr von GA BONN