KunstRasen 2020 Bonn: Infos zu Vorverkauf und Künstlern

Open-Air-Konzerte : Was Sie auf dem KunstRasen 2020 erwartet

Die ersten Konzerttermine für den KunstRasen 2020 stehen fest. Nach Sting gibt sich im kommenden Jahr auch der Weltstar Lionel Richie die Ehre. Wir haben alle Infos zu den Konzerten, zu Tickets und Anreisemöglichkeiten.

Die KunstRasen-Saison 2019 ist beendet, aber jetzt schon stehen die ersten Konzerttermine für 2020 fest. Den Anfang macht Weltstar Lionel Richie: Der US-amerikanische Soulsänger kommt am 26. Juni in die Bonner Rheinaue. Mit etwa 100 Millionen verkauften Tonträgern weltweit zählt Richie zu den erfolgreichsten Solo-Künstlern aller Zeiten. Der Vorverkauf startet am 8. November um 10 Uhr.

Eine Tradition auf dem KunstRasen ist mittlerweile das Klassik!Picknick mit dem Beethoven Orchester Bonn. Gemeinsam kann am 28. Juni bei klassischer Musik am Rhein gepicknickt werden. Für Gäste stehen Picknick-Tische bereit für jeweils zehn Personen, an denen Speisen und Getränke gereicht werden. Ein Platz an einem solchen Tisch kostet 70 Euro. Außerdem stehen kostenlos noch 3000 freie Picknick- und Sitzplätze zur Verfügung. Um 17 Uhr startet das Picknick und um 19 Uhr gibt sich das Orchester die Ehre.

Das erste Rock-Konzert gibt es am 1. Juli von der weiblichen Rockikone Melissa Etheridge. 2011 ersetzte sie für eine Woche den Sänger von GreenDay und sie bekam einen Stern am Hollywood Walk of Fame. Los geht es um 18 Uhr, Karten gibt es ab 52,50 Euro.

Der britische Weltstar Sting hat sein Versprechen wahrgemacht und holt sein in diesem Sommer ausgefallenes Konzert nach: Sting kommt am Mittwoch, 9. Juli, auf den KunstRasen Bonn. Das bestätigte Veranstalter Ernst-Ludwig Hartz. „Wir waren seit seiner Erkrankung im Sommer in engem Kontakt, und es ist uns gelungen, dass er sein Bonn-Konzert im Sommer 2020 definitiv nachholen wird“, sagte Hartz.

Weiter geht es am 15. Juli mit Element of Crime. Seit 1985 präsentiert die Band ihre einzigartige Rock-Musikmischung. 2002 traten sie bei Rock am Ring und Rock am Park auf und nun auch auf dem KunstRasen.

Neu ist der Auftritt von Helge Schneider, der im kommenden Sommer ausnahmsweise nicht in Köln, sondern nur beim Open Air in Bonn auftreten wird. Der faszinierende Unterhaltungskünstler, Komiker, Kabarettist, Schriftsteller, Schauspieler und Multiinstrumentalist bespielt die Rasen-Bühne am 6. August. Der Vorverkauf startet am 8. November.

Am 7. August kommen dann um 19 Uhr „die glorreichen Sieben des Rock“, The BossHoss, in die Rheinauen. Tickets gibt es ab 55,90 Euro.

Ein weiteres Highlight gibt es am 9. August, wenn Pietro Lombardi um 19 Uhr sein Konzert auf dem KunstRasen gibt. Karten gibt es ab 44,50 Euro.

Sommer-Feeling kommt spätestens am 11. August auf. Dann kommt der deutsch-spanische Sänger Alvaro Soler mit seinen gute Laune-Songs auf die KunstRasen-Bühne. Karten können ab dem 16. Oktober erworben werden.

Im neunten Jahr des KunstRasens, das vom 24. Juni bis 16. August 2020 stattfinden wird, bietet Hartz auch etwas für die Freunde des deutschen Schlagers an: Am 15. August heißt es „Kaiser Mania“, wenn Roland Kaiser erstmals in der Beethovenstadt gastieren wird.

Tipps für die Anfahrt

Das Konzertgelände vom KunstRasen befindet sich in Bonn-Gronau, direkt am Rhein und auf gleicher Höhe mit dem Post-Tower. Gebührenpflichtige Parkplätze sind laut Veranstalter ausgeschildert, dazu gehören auch Parkhäuser. Die Kosten für einen Parkplatz betragen in der Regel fünf bis sechs Euro.

Die Anreise mit dem Öffentlichen Nahverkehr ist sehr gut möglich. Mit den U-Bahnen der Linie 16, 63 und 66 geht es bis zu den jeweiligen Haltestellen „Rheinaue“ oder „Heusallee“, von dort geht es dann zu Fuß in wenigen Minuten ins ehemalige Bonner Regierungsviertel. Die Buslinien 610 und 611 halten am „Johanniterkrankenhaus“.

Noch einfacher ist die Anfahrt mit dem Fahrrad. Immer dem Rhein entlang, den Post-Tower als Ankerpunkt, landet man schnell am Konzertgelände. Extra Stellplätze für Fahrräder sind ausgeschildert.

Sollte kein eigenes Fahrrad zur Verfügung stehen, ist das Leipziger Radleih-Unternehmen Nextbike eine gute Alternative. Seit Oktober letzten Jahres können die Räder in Bonn ausgeliehen werden. Die Ausleihe ist rund um die Uhr möglich. Dafür müssen sich die Kunden beim Fahrradmietsystem registrieren. Gebucht wird mit der Handy-App von Nextbike oder auch per Telefon unter 030/69205046. Jedes Fahrrad hat eine individuelle Nummer und ein Schloss, das geöffnet wird, wenn man gebucht hat. Jedes Fahrrad hat ein integriertes Schloss, das sich bei Mietbeginn automatisch öffnet. Bei der Rückgabe muss lediglich der Hebel heruntergedrückt werden, um die Miete zu beenden. Die Kosten betragen ein Euro pro angefangene 30 Minuten. VRS-Abokunden erhalten pro Tag 30 Freiminuten, die auf den Tag aufteilbar sind – also können sie auch dreimal am Tag für zehn Minuten buchen.

Wichtige Hinweise für Konzertbesucher

Auf dem Konzertgelände gibt es ausreichend Möglichkeiten, verschiedene Speisen und Getränke an mehreren Ständen zu kaufen. Hier ist aber nur Barzahlung möglich. Das gilt auch für die Merchandise-Stände. Außerdem weisen die Veranstalter darauf hin, dass es im Umfeld des Konzertgeländes keinen Geldautomaten gibt.

Aus Sicherheitsgründen ist es nicht gestattet, Taschen, die eine Größe von DinA4 überschreiten, mit auf das Gelände zu nehmen. Am Eingangsbereich gibt es eine kostenpflichtige Garderobe. Erlaubt sind dagegen eine PET-Flasche oder ein Tetrapack bis 0,5 Liter sowie eine Decke. Das Mitbringen von Stühlen, Kinderwagen, großen Regenschirmen, Tieren, Waffen, Drogen, Feuerwerk und Bengalos ist zudem nicht gestattet.

Hinweise für Menschen mit Behinderung

Natürlich können auch Rollstuhlfahrer den KunstRasen besuchen. Allerdings erfolgt der Zugang über einen Weg aus Kopfsteinpflaster, das Festivalgelände selbst ist eine Wiese. Für Rollstuhlfahrer gibt es einen erhöhten Bereich, auch behindertengerechte Toiletten sind vorhanden. Karten für Menschen mit Behinderung können gesondert telefonisch bestellt werden unter der Rufnummer 0228/502010. Der Eintritt für eine ausgewiesene Begleitperson ist frei. Der Behindertenausweis ist beim Kauf der Karte und am Einlass vorzuzeigen.

Mehr von GA BONN