1. Freizeit
  2. Region erleben

Kurz mal weg: Diese Ausflüge lohnen sich von Bonn und der Region aus

Kurz mal weg : Diese Ausflüge lohnen sich von Bonn und der Region aus

Der Südwesten bietet grenzübergreifende Musik mit Beethovenmaschine. In St. Martin gerät man in eine Ochsentour und der Zoo in Arnheim hat sehenswerten Nachwuchs bekommen.

Junge Leoparden auf Erkundungstour

Der Königliche Burgers' Zoo in Arnheim freut sich über Zuwachs. Eine Leopardendame hat vor gut zwölf Wochen zwei Junge zur Welt gebracht, die vor einigen Tagen unter den wachsamen Augen der Mutter erstmals das Außengehege erkundet haben (Foto). Bei der Familie handelt es sich um die bedrohte Spezies der Sri-Lanka-Leoparden, von denen auf der asiatischen Insel weniger als tausend Tiere leben. Im Burgers' Zoo leben mehr als 600 Tierarten in artgerechten Arealen, geöffnet ist täglich.

Info: www.burgerszoo.de; Tel.: 0031 - 264 424 534

Goethe und die Musik

Von wegen "Fack ju Göhte" - oder vielleicht doch? Um den echten Goethe als popkulturelle Inspiration geht es am Samstag, den 8. September um 19 Uhr in der Hochschule für Bildende Künste – Städelschule in Frankfurt am Main. Der Abend ist Teil der Goethe-Festwoche, die sich vom 6. bis zum 16. September dem Thema "Goethe und die Musik" widmet. Schauspiel, Singspiel, musikalische Lesung, Konzert und Slam Poesie gibt es an verschiedenen Spielstätten in der Metropolregion Frankfurt.

Info: www.goethe-festwoche.de

Masken aus Venedig

Was hat Ludwigsburg mit Venedig zu tun? Nun, der Herzog war's Schuld. Carl Eugen erlag einst bei einer Reise dem Charme des venezianischen Karnevals und richtete vor genau 250 Jahren in seiner Heimatstadt ein adäquates Fest aus. 225 Jahre später wurde die Idee wieder aufgegriffen. Das ist nun 25 Jahre her, und 2018 wird nun Mehrfachjubiläum gefeiert. Termin: 7. bis 9. September. Auf dem Marktplatz flanieren Menschen in fantasievollen Kostümen, im Programm sind Commedia dell' arte, Oper, Akrobatik und eine venezianische Messe.

Info: www.venezianische-messe.de; Tel.: 07141 - 910 225 2

Korn- und Hansemarkt

Wer sich mit Spirituosen auskennt, dem ist der Ortsname Haselünne durchaus geläufig. Mitten im Emsland liegt die alte Korn- und Hansestadt, die alle zwei Jahre einen - wie es heißt - einzigartigen Historischen Korn- und Hansemarkt veranstaltet. Vom 7. bis zum 9. September werden sich "Räuber, Halunken und Stroatekehrer" (also undurchsichtige Gestalten) beim Mittelaltermarkt ebenso zeigen wie Gaukler, Märchenerzähler und Feuerspucker. Gleichzeitig richtet Haselünne den Westfälischen Hansetag aus - ein Doppelereignis also (verschiedene Eintrittspreise).

Info: www.haseluenne.de; Tel.: 05961 - 509 320

Auf Ochsentour

Es ist Weinlese an der Südlichen Weinstraße. Touristen flanieren durch Weinberge und Weindörfer. Zu den Themen und Routen gehört auch die Ochsentour im beliebten Winzerort St. Martin. Der Weg liegt im Wald, startet an der Grillhütte am Sandwiesenweiher und führt zum grünen Weidegelände einer Herde von Auerochsen, die als lebende Rasenmäher eine 41 große Hektar Fläche in Form halten. Sie hegen und pflegen damit eine halboffene Landschaft mit einer hohen Artenvielfalt. Die Strecke ist 4,5 Kilometer lang.

Info: www.sankt-martin.de; Tel.: 06323 - 5300

Die Beethovenmaschine in Zweibrücken

In Zweibrücken denkt man grenzübergreifend. Seit 1990 organisieren Blieskastel, Pays de Bitche, Pirmasens und Zweibrücken das Projekt Euroclassic als "Musikfestival der Region". Die Eröffnung findet am 2. September in der Festhalle Pirmasens statt, die Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz spielt Filmmusik von Nino Rota ("Der Pate" u. a.), im französischen Bitche gastiert am 28. September das Trio Amadeus. Auch ein Bonner wirkt mit: Im Stück "Die Beethovenmaschine" (Zweibrücken, 18. 9.) erfindet das Trio Tine Teubner, Ben Süverkrüp und Stephan Picard (Foto) aus Köln einen Komponierautomaten, um die Musik des genialen Tonsetzers in die Zukunft zu retten.

Info: www.festival-euroclassic.eu; Tel.: 06332 - 871 451

Treckerkino in Dudeldorf

Einmal im Jahr findet in Dudeldorf in der Südeifel ein Treckerkino statt, bei dem auch Fußvolk willkommen ist. Am 1. September ab Einbruch der Dunkelheit gegen 21 Uhr auf der großen Wiese hinter der Burg Dudeldorf (Einfahrt/Einlass ab 18 Uhr) wird die französische Komödie "Ein Lied in Gottes Ohr" (FSK ab 12 Jahren) gezeigt. Grillwurst, Popcorn und kühle Getränke gibt es auch. Eintritt: Erwachsene mit Trecker 9 Euro (inkl. 2 Euro Getränkebons), Erwachsene ohne Trecker 10 Euro (inkl. 2 Euro Getränkebons), Kinder 6 Euro.

Info: www.burg-dudeldorf.de; Tel.: 06565 - 933 446