Kurz mal weg: Diese Ausflüge lohnen sich aus Bonn und der Region

Kurz mal weg : Diese Ausflüge lohnen sich aus Bonn und der Region

Im Naturpark Arnsberger Wald zur Ruhe kommen, 96 Spindeln im Industriemusuem Textilfabrik Cromford beobachten oder funkelnde Sterne bei einer Sternwanderung entdecken. Hier sind unsere aktuellen Ausflugstipps.

Schmucke Hansestadt Ijssel

Die Gemeinde Doesburg mit ihren 11.000 Einwohnern und einem denkmalgeschützten Zentrum zählt zu den niederländischen Hansestädten an der Ijssel. Touristisch interessant sind Radtouren, Bootsausflüge und ein Besuch in der Senffabrik. Direkt am Fluss liegt ein großer Campingplatz mit Jachthafen. Am 21. und 22. September findet am Kai das beliebte Festival Kadetagen mit viel Kultur und Gastronomie statt.

Info: Tel. (0221) 92 57 170; www.holland-hanse.de; www.holland.com

"Sterne ohne Grenzen" in Vogelsang

Über dem Nationalpark Eifel funkelt der Sternenhimmel besonders schön, bei klarem Wetter kann man sogar die Milchstraße deutlich erkennen. Seit fünf Jahren trägt der Platz den Titel "Sternenpark". Der Kölner Astronom Harald Bardenhagen organisiert mit der Astronomie-Werkstatt "Sterne ohne Grenzen" in der Sternwarte Vogelsang IP in Schleiden regelmäßige Sternenwanderungen, so auch am 30. August (21.30 bis 23.30 Uhr). Die Touren sind wetterabhängig.

Info: Tel. (0221) 44 900 586; www.sterne-ohne-grenzen.de

Moselfest in Winningen

Am 30. August startet Winningen das traditionsreiche Moselfest, die weinfröhlichen Feierlichkeiten rund um den historischen Weinhexbrunnen dauern zehn Tage. Im Programm: Frühschoppenfahrt auf der Mosel (2.9.), Weinmarkt (4.9.), Ausstellungen, Konzerte und eine Aufführung der Komödie "Der Weindoktor" (31.8.). Zum Finale am 8. September zünden die Winninger in ihren Weinbergen ein Höhenfeuerwerk.

Info: Tel. (02606) 22 14; www.winningen.de

Kostümiertes Klappradrennen in Maikammer

Rotkäppchen, Frösche und Zwerge sitzen in gebeugter Haltung auf Klapprädern und strampeln im Winzerort Maikammer zum 673 Meter hohen Gipfel der Kalmit. Der Vorjahressieger hat das in 19:22 Minuten geschafft. Beim 28. Klappradrennen am 7. September liegt der Start der kostümierten Teilnehmer erneut in den Weinbergen, das Spektakel lockt zahlreiche Schaulustige in den Ort. Gefeiert wird bereits am Vorabend, und erst recht nach der Siegerehrung.

Info: Tel. (06321) 95 27 68; www.kalmit-klapprad-cup.de

Festival gegen den Strom auch in Bad Ems

Das Festival "Gegen den Strom" bringt seit zehn Jahren viel Kultur an die Lahn, wovon neben Nassau und Diez auch Bad Ems profitiert. Noch bis Anfang November dauert der überwiegend musikalische Reigen, am 30. August (20 Uhr) beispielsweise zeigt das Duo Maria Streltsova (Piano) und Irina Kotykova (Sopran) im Marmorsaal von Bad Ems sein Programm "In 80 Minuten durch Europa nach Bad Ems", im Häckers Grand Hotel sind am 28. August (20 Uhr) das Ensemble Perchikova und am 1. September (18 Uhr) das Ensemble Bella Lieberann zu Gast.

Info: Tel. (0651) 97 90 777; www.festival-gegen-den-strom.de

Textilfabrik Cromford in Ratingen

Im Industriemuseum Textilfabrik Cromford in Ratingen können Besucher beobachten, wie die 96 Spindeln einer vollmechanischen Spinnmaschine, die von einem großen Wasserrad angetrieben wird, den Rohstoff Baumwolle zu feinem Garn verarbeiten. Zur frühindustriellen Anlage gehört auch das repräsentative Herrenhaus der Unternehmerfamilie. In der grünen Umgebung gibt es zahlreiche Radwege und Wandermöglichkeiten.

Info: Tel. (02921) 300; www.naturpark-arnsberger-wald.de

Wandern im Naturpark Arnsberger Wald

Von Iserlohn über Arnsberg bis nach Marsberg führt die 240 Kilometer lange Sauerland-Waldroute. Auf dem Premiumweg und kleineren Rundwegen im Naturpark Arnsberger Wald sind Ranger unterwegs, gern auch mit Gästen. Jörg Pahl beispielsweise zeigt Besuchern, wie man zur Ruhe kommt - und wo man vielleicht einen Eisvogel (Foto) oder Salamander zu Gesicht bekommt. Ein Abstecher lohnt sich zum Möhnesee.

Info: Tel. (02921) 300; www.naturpark-arnsberger-wald.de

Mehr von GA BONN