Kurz mal weg: Diese Ausflüge lohnen sich aus Bonn und der Region

Kurz mal weg : Diese Ausflüge lohnen sich aus Bonn und der Region

Hessen-Tapas im Foodtruck oder ein originelles Regenbogen-Ballett in der niederländischen Stadt Deventer. Ein Überblick über Tipps für Tagesausflüge aus Bonn und der Region.

Regenbogen-Ballett in Deventer

Die niederländische Hansestadt Deventer veranstaltet vom 5. bis zum 7. Juli großes und vor allem hohes Theater. Beim Festival "Deventer op Stelten" schreiten die Darsteller in fantasievollen Kostümen auf hohen Stelzen durch die Stadt an der Jjssel. Das Foto zeigt Mitglieder des deutschen Ensembles Dulce Compania, das mit einem originellen "Regenbogen Ballett" teilnehmen will. Für den Großteil der 150 Aufführungen wird kein Eintritt verlangt.

Info: Tel. (0031-570) 710 120; www.deventeropstelten.nl

Moderne Musik und alte Autos

Die Eifelstadt Prüm feiert jedes Jahr den "Prümer Sommer", der am letzten Sonntag im Juni mit einem großen Stadtfest eröffnet wird. Am 30. Juni füllt sich ab elf Uhr die Innenstadt. Die Geschäfte haben geöffnet, es gibt einen Antikmarkt, einen Kinderflohmarkt und ganz viel Musik. Zu den Höhepunkten zählt ein Oldtimer-Treff mit Korso durch die City. Um 14 Uhr spielt die Band Sockenschuss. Sieben weitere Konzerte finden an den Donnerstagen bis zum 22. August statt. Am 18. Juli spielt Firlefanz Kölsch-Rock aus der Eifel.

Info: Tel. (06551) 505; www.ferienregion-pruem.de

Fest in der Altstadt

Ein Kurztrip nach Trier lohnt sich ganz besonders am kommenden Wochenende, doch man wird die Stadt nicht für sich allein haben. Rund 100.000 Gäste werden an den drei Tagen vom 28. bis zum 30. Juni beim Altstadtfest erwartet. 100 Genussstände flankieren die Flaniermeile, auf den Bühnen gibt's Musik, Comedy und unterhaltsames Puppentheater für die Kinder. Und beim "Bürgerschießen" wird ein Bürgerschützenkönig ermittelt. Oder eine Königin.

Info: Tel. (0651) 97 80 80; www.trier-info.de

Reizvolle Touren

Auf stillgelegten Bahnschienen lässt sich einige anstellen: Im landschaftlich reizvollen Tal des Flusses Glan fahren Besucher entspannt mit Draisinen auf einer 40 km langen Trasse bis nach Kusel im Pfälzer Bergland. Das geht in kleiner Besetzung und auch in geselligen Gruppen. An der Strecke gibt es verschiedene Rastplätze. Zum Fuhrpark gehören sechs Typen, darunter "Planwagendraisine", "Barrierefreie Draisine" und "Elektro-Draisine" (Foto). Eine Voranmeldung ist ratsam.

Info: Tel. (06381) 424 270; draisinentour.de

Fit für die Stadt

Die Rüdesheimer machen potenzielle Gäste bereits im Internet fit für einen Besuch der Stadt und ihrer beliebten Drosselgasse (Foto). Mit ein paar Klicks lernt man den Gruß "Gude", den Handgriff zum Weinglas und stilechtes Schunkeln. Eine Übersicht listet die Sehenswürdigkeiten der Vergnügungsmeile. Einige Originale werden vorgestellt, darunter Lubov Bern vom Weinhaus Drosseleck und Bob, der Taxifahrer. Auch sonst ist viel los: An diesem Wochenende (22./23.6.) ist Harley Treff, am 30. Juni "Tal to Tal", am 6. Juli "Rhein in Flammen".

Info: Tel. (06722) 90 61 50; www.drosselgasse.de; www.ruedesheim.de

Hessen-Tapas im Food Truck

Food-Trucks stehen in vielen Städten auf vielen Plätzen. Der französische Kastenwagen-Oldtimer auf dem Hanauer Wochenmarkt fällt indes aus dem Rahmen. Kai Herbert serviert dort mittwochs und samstags "hessische Tapas", dazu zählen Kasslerstreifen auf Spitzkohl mit Kräuterdip, die Blutwurst-Apfel-Quiche oder ein deftiger Handkäs-Frikadellen-Burger. Der Gastronom nennt seine Kreationen "Meisterstücke", er verwendet dabei echtes Besteck, die Suppen gibt er in Emailbechern heraus.

Info: Tel. (0178) 608 20 03; www.herbertsmeisterstueck.de

Flach am Fluss entlang

Es geht auch flach: Die sogenannte 3-Flüsse-Tour führt auf 161 km ausgeschilderten Wegen durch die Region Lippe-Issel-Niederrhein, die Radfahrer "bewältigen" in knapp gerade mal 55 Höhenmeter. Die Einteilung in drei Etappen wird trotzdem empfohlen. Start und Ziel ist Wesel. Am Wegesrand liegen Wasserschlösser, Feuchtwiesen - und drei Flüsse. Zum Ausklang kann man in Wesel das Sommerkino (22.-25.8.) am Auesee besuchen. Am 22. August läuft der Film "Der Vorname", der in Bonn gedreht wurde.

Info: Tel. (02858) 69 107; www.3-flüsse-route.de; www.lippe-issel-niederrhein.de

Mehr von GA BONN