Kurz mal weg: Diese Ausflüge lohnen sich aus Bonn und der Region

Kurz mal weg : Diese Ausflüge lohnen sich aus Bonn und der Region

Architektonische Schätze in Mannheim oder ein Weltcup-Rennen im Rodeln. Ein Überblick über Tipps für Tagesausflüge aus Bonn und der Region.

Comic-Ausstellung in Stavelot

In den Gewölben der Abtei Stavelot in der Provinz Lüttich sind die historischen Automobile der nahen Rennstrecke Spa-Francorchamps untergebracht: sehenswert! Im Gebäude finden auch Sonderausstellungen statt, zurzeit sind Exponate des belgischen Comic-Künstlers Didier Comès (1942-2013) zu sehen. Comès ist ein Meister der schwarz-weißen Tuschezeichnung. Die Schau "L'encrage ardennais" (Ardenner Färbung) zeigt bis zum 5. Januar 2020 das komplette Universum des Zeichners und Autors, der sich zwischen konsequentem Realismus und der totalen Abstraktion bewegte. Seine Inspirationen fand er in den Ardennen.

Info: Tel. (0032-80) 88 08 78; abbayedestavelot.be/de

Ladysound in Essen

Erst Kohle, dann Kultur. Auch die Zeche Carl im Essener Stadtteil Altenessen hat sich nach der Schließung 1970 neu erfunden. Bei Führungen, etwa am 27. Januar, wird an die Bergbaugeschichte erinnert. Ansonsten dominiert ein bunter Mix das Programm zwischen Kabarett, Pop, Rudelsingen, Party, Erzählcafé, Kleidertausch und Kinderflohmarkt. Am ersten Samstag im Monat (5.1. und 2,2,) feiern Gothic-Freunde die Dunkelparty "Nachttanz", und am 25. Januar gibt das fast vergessene Berliner Quartett Laing ein neues Lebenszeichen von sich. Die Sängerinnen nennen ihren Stil "Electric Ladysound".

Info: Tel. (0201) 83 444 10; zechecarl.de

Weltcup-Rennen in Winterberg

Auf der Bobbahn in Winterberg werden regelmäßig Weltcup-Rennen in den Disziplinen Bob, Rodeln und Skeleton ausgetragen. Und aktuell auch eine Weltmeisterschaft. Vom 25. bis zum 27. Januar misst sich die Elite bei der Rennrodel-WM im Eiskanal. Parallel zu den offiziellen Sprints von Damen, Herren und Doppel verlustieren sich Hobbyfahrer aller Altersklassen auf den moderaten Abfahrten. Elf beschneite Rodelhänge, drei davon mit Flutlichtanlage, stehen zur Auswahl. Im Rahmenprogramm der WM gibt es am 25. Januar einen Schul- und Kindertag unter anderem mit der Kinderkapelle Pelemele aus Köln. Und am 27. Januar einen Familientag mit der Band Groove Jet.

Info: Tel. (0291) 94 15 59; winterberg.de; rennrodelwm2019.de

Erlebniswelt Wassermühle in Birgel

Was macht man mit einer alten Wassermühle aus dem 13. Jahrhundert? Am besten ein modernes Museum mit Erlebniswelt. Erwin Spohr hatte 1994 einen Lagerraum für seinen Sanitärbetrieb gesucht - und im Eifeldorf Birgel eine Mühle gefunden. Und den Job gewechselt. Jetzt nennt er sich Erwin von der Mühle, lässt Besucher Getreide mahlen und eigenes Brot backen, Senf und Öl herstellen - oder im historischen Ambiente den Bund der Ehe schließen. Auch ein "Mühlentheater" mit alten Anekdoten steht im Programm. Nächste Termine: 17. Januar und 14. Februar.

Info: Tel. (06597) 92 820; moulin.de

Skigebiet Thalfang

Wenn im Hunsrück Schnee fällt, dann ist der Erbeskopf bei Thalfang ganz vorn dabei: Mit 816 Metern Höhe macht der Berg sogar Ski alpin möglich. Und das gleich auf drei Pisten. Eine Beschneiungsanlage hilft, kalte Temperaturen vorausgesetzt, nach. Die Infrastruktur passt, es gibt Ski- und Snowboardverleih, Ski- und Snowboardschule sowie Gastronomie. Und ganz in der Nähe kann man liegt noch das Skigebiet Dollberg bei Neuhütten.

Info: erbeskopf.de; Tel. (06504) 95 40 97, skiclub-dollberg.de

Wanderung an der Mosel

Die Mosel im Winter? Warum nicht. Wandern geht immer. Die Gastgeber am lieblichen Fluss haben ein paar Rundtouren zwischen drei und acht Kilometern zusammengestellt, darunter ein Traumpfädchen bei Willingen, eine Wanderung von Reil nach Bullay oder einen Abstecher zur Löschemer Kapelle bei Konz. Besonders schön wiederum ist der Blick vom Aussichtspunkt Maria Zill (Foto) bei Bernkastel-Kues.

Info: Tel. (06531) 97 330; mosellandtouristik.de

Architektonische Schätze in Mannheim

Die badische Metropole Mannheim präsentiert ihre architektonischen Schätze bei einer Themenführung. Startpunkt der Tour ist das Congress Center Rosengarten (Foto). Es geht durch die Oststadt mit ihren repräsentativen Villen und zum Friedrichsplatz mit dem Wasserturm, er ist das Wahrzeichen der Stadt. Auch die städtebaulich hochinteressanten "Quadratstadt", das Straßengitter der Innenstadt, liegt an der Route.

Info: Tel. (0621) 293 87 00 visit-mannheim.de

Mehr von GA BONN