Tür 17 im GA-Adventskalender: Die Gummistiefelbande

Tür 17 im GA-Adventskalender : Die Gummistiefelbande

Es gibt kein schlechtes Wetter. Nur schlechte Kleidung. Der Verfasser dieses Sprichwortes ist unbekannt. Es könnte sich aber um die Beueler Gummistiefelbande handeln.

Die trifft sich jeden Dienstag von zehn bis etwa zwölf Uhr auf dem neuen Damm am Rhein. Die Mitglieder der Bande müssen nur eine Bedingung erfüllen: Sie sollten laufen können. Das kriegen Lasse und Ylvi, beide anderthalb Jahre alt, hin und Paula, zweieinhalb, sowieso. Die kleinen Stiefelträger werden ehrenamtlich von den Naturfreunden Bonn betreut und sind damit Teil eines Freizeitverbandes, der rund 75.000 Mitglieder hat und alleine in Deutschland mehr als 400 Standorte.

Ehrenamtlich werden Kinder in der Natur begleitet. Der Hit in Beuel sind übrigens die Hühner und Enten auf dem Naturfreunde-Gelände. Jeden Dienstag bekommen sie aus kleinen Kinderhänden Apfelstückchen und Salatblätter gereicht. Auch sonst gibt es alles, was das Herz begehrt: Sand, Matsch, Schaukeln, Trampolin, Holz, Steine, Wasser, Spielkameraden - und Mama und Papa. Denn die Gummistiefelbande ist keine Abgebe-Abhol-Veranstaltung. Die Eltern sind dabei, wenn ihre Kleinen die Natur entdecken. Bei jedem Wetter.

Mehr von GA BONN