Event im Hunsrück: Das hat das Festival Nature One zu bieten

Event im Hunsrück : Das hat das Festival Nature One zu bieten

Anfang August findet das Festival Nature One statt. Zum Open-Air-Festival im Hunsrück werden 60.000 Techno-Fans erwartet. Das wird ihnen geboten.

Der Raver an sich braucht nicht viel, um Party zu machen. Bässe, die durch den Brustkorb wandern, und einen DJ, der den richtigen Mix zusammenstellt. Das zählt zum bescheidenen Basispaket. Extras sind beispielsweise eine hübsche Laser- und Lightshow, verschiedene Tanzflächen mit diversen elektronischen Stilrichtungen. Im Idealfall findet das Ganze unter freiem Himmel statt, mitten in der Natur, mit einigen Tausend Gleichgesinnten. Nature One bietet all das, und zwar im spektakulären XXL-Format.

Der Open-Air-Rave im Hunsrück gibt der Rave-Gemeinschaft also alles, was sie braucht - aber das Selbstverständnis des Festivals geht noch ein gutes Stück weiter. Das existenzielle Motto der diesjährigen, 24. Ausgabe lautet selbstbewusst "All you need to be". Alles was du brauchst, um zu sein.

Auf der ehemaligen US-Raketenbasis Pydna unweit der Hunsrück-Ortschaft Kastellaun erwarten die Veranstalter rund 60.000 Besucher. An drei Festivaltagen (Freitagabend, 3. bis Sonntagmorgen, 5. August) werden mehr als 350 DJs und Live-Formationen auf vier Haupt-Floors und 19 Club-Floors das gesamte Spektrum elektronischer Tanzmusik abbilden: Techno, Trance, Electro, Hardcore, Hardstyle und vieles mehr.

Stars der Szene wie Boris Brejcha und Neelix

Zum Aufgebot gehören Stars der Szene wie Boris Brejcha, Neelix, die russische DJane Nina Kraviz aus Irkutsk, Joseph Capriati aus Neapel, Sam Feldt und die Techno-Veteranen Paul van Dyk und Sven Väth. Nach ihrem umjubelten Set aus dem Vorjahr spielen Kerstin Eden und Pappenheimer erneut gemeinsam als abschließender Act am Sonntagmorgen.

Gefeiert wird auf dem Main Floor mit einer Kapazität für 10.000 Besucher, im Zehn-Mast-Zelt "Century Circus", in und auf den früheren Raketenbunkern sowie im "Classic Terminal". In letztgenannter Lokalität finden die angegrauten Technofans Unterschlupf, die Anfang und Mitte der 1990er Jahre ihre "Blütezeit" hatten.

Entsprechend treten DJs und Live-Gruppen aus der damaligen Epoche auf. In diesem Jahr sind besondere Leckerbissen dabei. Die Münsteraner Formation Dune ("Hardcore Vibes") steht dabei sicherlich für eine dezidiert kommerzielle Ausprägung, aber DJs wie Moguai, Dag und Mijk van Dijk lassen Vorfreude aufkommen.

Techno-Ikone Emmanuel Top mit dabei

Der heißeste Coup ist den Veranstaltern mit der Verpflichtung der legendären französischen Techno-Ikone Emmanuel Top gelungen. Monsieur Top hat mit seinem hypnotischen "Turkish Bazar" House-Geschichte geschrieben. Gemeinsam mit Bruno Sanchioni und Bruno Quartier bildete er ab dem Jahr 1993 das Projekt "B.B.E." und schuf mit "Seven Days And One Week", "Flash" und vor allem "The Age Of Love" zeitlose Technoklassiker. Emmanuel Top wird auf Nature One zusammen mit dem belgischen DJ Fred Hush auf der Bühne stehen.

Die meisten Fans reisen übrigens schon am Donnerstag, 2. August, an - um in das 100 Hektar große Campingdorf zu strömen. Einige Tausend Hobby-DJs beschallen dann mit ihren mitgebrachten satten Sound-Anlagen rund um die Uhr die selbst errichteten Tanzflächen.

Der offizielle Startschuss fällt um 20 Uhr mit dem Opening des Radiopartners "DasDing" und dessen DJ-Team.

Mehr von GA BONN