Bonn, Rhein-Sieg-Kreis, Kreis Ahrweiler: Ausflüge aus der Region

Kurz mal weg : Diese Ausflüge lohnen sich aus Bonn und der Region

Felsen, Grotten oder mächtige Bäume beflügeln beim Wandern die Fantasie. Im Sauerland gibt es dazu eine Liste mit 40 "Seelenorten". In diese Kategorie passt auch die verwunschene Burgruine Lindelbrunn in der waldreichen Südpfalz. Fantasievolle Fabelwesen versammeln sich Ende des Monats auf Burg Olbrück in der Eifel zu einer familienfreundlichen Geisterstunde.

Wie im Wald neue Wildnis entsteht

Der Dämmer Wald in Schermbeck am Niederrhein setzt sich aus zahlreichen alten Buchen und Eichen zusammen. Der Wald wird nicht mehr bewirtschaftet, auf einem 2,6 Kilometer langen Erlebnispfad können Besucher verfolgen, wie sich die Natur ihre Vielfalt zurückholt und neue Wildnis entsteht. Durch "Fenster" blicken Besucher auf Totholz, auf Flechten, Farne und ausgehöhlte Stämme. Der 1450 Hektar große Dämmer Wald liegt im Naturpark Hohe Mark Westmünsterland.

Der Dämmer Wald in Schermbeck am Niederrhein setzt sich aus zahlreichen alten Buchen und Eichen zusammen. Foto: GA

Info: Tel. (02853) 91 00; www.schermbeck.de; www.wildnisgebiete-nrw.de

Hall of Fußball in Dortmund

Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund pflegt in einer multimedialen Dauerausstellung die "Hall of Fame" des deutschen Fußballs. Eine Fachjury entscheidet jährlich über die Neuzugänge. In diesem Jahr ziehen Wolfgang Overath (Foto), Oliver Kahn, Hans-Jürgen Dörner, Jürgen Klinsmann und Trainer Helmut Schön in die Ruhmeshalle ein. Am vergangenen Samstag wurde zudem eine "Gründungself" der Frauen unter anderem mit Nia Künzer und Steffi Jones aufgenommen. Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags und an Feiertagen jeweils 10 bis 18 Uhr.

Info: Tel. (0231) 47 64 660; www.fussballmuseum.de

Hexen auf der Höhenburg

Die Burg Olbrück bei Niederdürenbach in der Eifel feiert am 31. Oktober (ab 17.30 Uhr) Halloween mit Fackelwanderung und Feuershow. In der mittelalterlichen Anlage treiben Hexen, Magier und Artisten ihr Unwesen mit Besuchern. Der Zauber auf der 1000 Jahre alten Höhenburg bleibt allerdings familienfreundlich, der Eintrittspreis ebenfalls. Die Tickets kosten vier Euro für Kinder und fünf Euro für Erwachsene.

Die Burg Olbrück bei Niederdürenbach in der Eifel feiert am 31. Oktober (ab 17.30 Uhr) Halloween mit Fackelwanderung und Feuershow. Foto: Shutterstock

Info: Tel. (02636) 19 433, www.vulkanregion-laacher-see.de

Das Sauerland trägt Bunt

Rothaarsteig, Winterberger Hochtour oder Kyrillpfad: Im Herbst tragen die Wanderwege im Sauerland vorzugsweise Bunt. Und weil die Landschaften bisweilen mystische Züge annehmen, haben die Gastgeber als Empfehlung für Wanderer mehr als 40 "Seelenorte" in ihrer Region aufgelistet: Felsen, Grotten, mächtige Bäume und andere inspirierende Plätze am Wegesrand. Ein Verbund von "Wandergasthöfen" kümmert sich um den Service, etwa um den Gepäcktransfer.

Info: Tel. (02972) 97 40 40; www.wandergasthoefe.de

Finales Fest in Kröv

Der Winzerort Kröv an der Mosel organisiert am 26. Oktober ein "Herbstweinfest zum Saisonabschluss". Schauplatz ist die Weinbrunnenhalle Kröver Nacktarsch, die nach der berühmten Großlage des Ortes benannt ist. Im Ausschank: hauptsächlich Riesling. Die Winzerkapelle Kröv spielt Blasmusik, auch die Kinder- und Jugendtrachtengruppe marschiert auf. Und die Kröver Mosella mit Ihre Prinzessin. Der Eintritt ist frei.

Info: Tel. (06541) 94 86, www.kroev.de

Linde am Burgbrunnen in Vorderweidenthal

Wer durch die Wälder des südpfälzischen Ortes Vorderweidenthal streift, blickt plötzlich auf die Reste einer magischen Burganlage, die Fantasien beflügelt: Lindelbrunn. Vielleicht geht der Name der Burg tatsächlich auf eine große Linde zurück, die im Mittelalter am Burgbrunnen stand. Und wenn sie gedieh und blühte, dann blühte auch das Geschlecht der Burgbewohner, so die Sage. Der Ort liegt zwischen Dahn und Bad Bergzabern - ein traumhaftes Wanderrevier mit zahlreichen Routen.

Info: Tel. (06343) 989 660; www.bad-bergzaberner-land.de