Kurz mal weg: 10.000 Schritte durch Bonn und die Region

Kurz mal weg : 10.000 Schritte durch Bonn und die Region

Wer jeden Tag 10.000 Schritte gehen möchte, um gesund zu bleiben, kann dabei auch schöne Aussichten in Bonn und der Region genießen.

Wenn die Heide blüht

Im Spätsommer blühen die Besen- und die Glockenheide im knapp 300 Hektar großen Naturschutzgebiet Elmpter Schwalmbruch bei Viersen. Das ruft Wanderer auf den Plan: Das Revier lässt sich auf diversen Routen erkunden, etwa auf dem 15 Kilometer langen Premiumwanderweg Schwalmbruch. Zu bestaunen ist auch die größte Wacholderheide des linken Niederrheins. Ein Aussichtsturm garantiert den perfekten Blick über die Bruchlandschaft.

Willinger Wanderwochen

Auf geführten Wanderungen können Naturbegeisterte einen Teil des Sauerlands erkunden. Auf sechs jeweils zwischen elf und 15 Kilometer langen Touren lassen sich Land und Leute kennenlernen. Die nächsten Wanderwochen finden von 14. bis 19. Oktober statt. Fast alle Freizeitbetriebe bieten an diesem Tag laut der Touristeninformation Willingen freien Eintritt für zwei Kinder bis 16 Jahren pro einem zahlenden Erwachsenen.

Weitere Informationen: Tel. (05632) 96 94 353; wanderwelt-willingen.de

Uuuuund - Action!

Selfie oder Video-Clip? Gab es früher nicht - nicht mal in der Fantasie. Wie es dazu kam, dass die Bilder laufen lernten, zeigt die Camera Obscura im Broicher Wasserturm in Mülheim an der Ruhr. Hier kann man die Vorgeschichte des Films erleben: Wunderliche Objekte aus der filmischen Zeit zwischen 1750 und 1930 gibt es in diesem ungewöhnlichen Museum zu entdecken. Darunter eine "Laterna Magica", enigmatische Postkarten oder Guckkastenblätter. Kinder und Jugendliche können zum Beispiel Führungen erleben, experimentieren, eigene Camera Obscuras bauen oder Daumenkinos basteln (Mittwoch bis Sonntag, je 10 bis 17 Uhr). Sogar heiraten kann man dort - mit oder ohne Film, zumindest aber mit Fotos.

Weitere Informationen: Tel. (0208) 30 22 605; muelheim-tourismus.de

Viele Höhenmeter

In Ostbelgien finden auch ambitionierte Ausdauersportler ihr Glück. Allein in Malmedy gibt es vier permanent beschilderten Trail-Running- und Nordic-Walking-Strecken, weitere 24 in den Nachbargemeinden Spa, Stoumont, Jalhay, Stavelot, Theux und Trois-Ponts, die allesamt miteinander verbunden sind. Insgesamt stehen den hartgesottenen Läufern damit 600 Kilometer zur Verfügung. Die Beschilderung ist viersprachig, die Streckenführung "abwechslungsreich" - und das bedeutet: "mit vielen Höhenmetern".

Weitere Informationen: Tel. (003280) 22 76 64; ostbelgien.eu

Die Sonne geht auf!

Auch wenn es in diesem Jahr bisher keinen Mangel an Sonnenlicht gab: Ein Sonnenaufgang ist immer ein Erlebnis. Erst recht, wenn man ihn vom 42 Meter hohen Aussichtsturm des Baumwipfelpfads Saarschleife aus in Mettlach-Orscholz genießen kann. Selbstredend ein Angebot für sonntägliche Frühaufsteher: 28. Oktober (6 Uhr). Eintritt: Erwachsene 10 (9) Euro, Kinder (6-14) 8 Euro, variierende Gruppenpreise.

Weitere Informationen: Tel. (06865) 18 64 81 0 oder baumwipfelpfad-saarschleife.de

Tisch und Tafel

Mit der Tischkultur ist das so eine Sache. Heute findet sie oftmals "to go" statt,also ohne Tisch und so weiter. Wie in der Zeit des Barocks - zumindest in erlauchten Kreisen - gespeist wurde, zeigt die Ausstellung "Nymphenburger Gartendessert", die noch bis zum 30. Oktober im Schloss Favorite Rastatt zu sehen ist. Dort hält die barocke Tradition der Tischdekoration aus feinstem Porzellan Einzug in Sibylla Augustas Lustschloss. Die Einzelteile bilden zusammen eine zierliche Gartenlandschaft, die zur Bewunderung der Gäste diente und die Vorfreude auf einen Besuch des Gartens nach dem Festmahl schürte. "Von Tisch und Tafel" lautet der Titel des Themenjahres 2018 im Schloss.

Weitere Informationen: Tel. (062 21) 6 58 88 15; schloss-favorite-rastatt.de

Mehr von GA BONN