650 Jahre Pützchens Markt: Vom Pluutenmarkt zum Mega-Event

650 Jahre Pützchens Markt : Vom Pluutenmarkt zum Mega-Event

Wenn Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Beuels Bezirksbürgermeister Guido Déus im Alten Rathaus in Bonn Schulter an Schulter eine Pressekonferenz geben, dann gibt es aus gesamtstädtischer Sicht Wichtiges zu verkünden – und zwar das Jubiläumsprogramm für 650 Jahre Pützchens Markt.

Kenner der Kirmesszene wird der frühe Zeitpunkt der Info-Veranstaltung auffallen, denn das Jubiläum wird erst 2017 gefeiert. „Dass wir jetzt schon zum Gespräch einladen, beweist die Bedeutung des Jahrmarkts und der Heiligen Adelheid für Bonn“, erklärte der OB.

Und deshalb wollen die Stadt Bonn, der Stadtbezirk Beuel und der Ortsteil Pützchen gemeinsam mit allen Bürgern der Bundesstadt feiern – und das ein Jahr lang.

Zentraler Schauplatz der Jubiläumsfeierlichkeiten in Bonn ist der Münsterplatz. Zehn Tage lang, vom 30. Juni bis 9. Juli 2017, bietet dort ein historischer Jahrmarkt Kirmesatmosphäre mitten in der Stadt.

Historische Einblicke in Pützchens Markt

Zeitgleich widmet sich eine Ausstellung mit historischen Exponaten der Geschichte von Pützchens Markt. Im Ausstellungszelt wird zudem ein Dokumentarfilm zu sehen sein, den zwei Volkskundlerinnen des Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte des Landschaftsverbands Rheinland anlässlich des Jubiläums produzieren. Darüber hinaus wird ein Bildband präsentiert, der die Geschichte von Pützchens Markt dokumentiert. Außerdem sind eine Parade mit geschichtsträchtigen Fahrzeugen durch die Innenstadt und ein Festakt geplant.

Mit einem großen Bürgerfest für Vereine, Anwohner und die gesamte Beueler Bevölkerung im Vorfeld des Jahrmarktes wird im Stadtbezirk Beuel das Jubiläum gefeiert. Veranstalter sind die Stadt und der Freundeskreis Pützchens Markt. Auf Initiative des Freundeskreises und in Kooperation mit der Stadt wird voraussichtlich im März für drei Wochen ein historischer Jahrmarkt in einer Halle in Beuel öffnen. Zudem werden einzelne historische Kirmesexponate zu verschiedenen Terminen auf dem Beueler Rathausplatz gezeigt.

Aushängeschild im Bonner Veranstaltungsprogramm

„Pützchens Markt gehört neben Rhein in Flammen und dem Weihnachtsmarkt zu den Aushängeschildern im Veranstaltungsprogramm unserer Stadt. Er ist mit rund einer Million Gästen das besucherstärkste Event in Bonn. Und seine Anziehungskraft geht weit über Bonn und die Region hinaus“, betonte Sridharan.

Neben der eigens für das Jubiläum gegründeten städtischen Projektgruppe und den Bonner Schaustellern sollen Vereine, Kirchen, Schulen und Gewerbetreibende vor Ort in die Feierlichkeiten einbezogen werden. Erste Gespräche mit dem Freundeskreis Pützchens Markt und den Beueler Kirchengemeinden gab es bereits, ein Treffen mit den Beueler Vereinen findet im Juni statt. Die Stadt Bonn bezuschusst das Jubiläum mit 100 000 Euro, davon sollen 40 000 Euro durch Sponsoren refinanziert werden.

Bezirksbürgermeister Guido Déus betonte: „Das einzigartige Flair von Pützchens Markt lebt vom guten Miteinander von Schaustellern, Vereinen und Anwohnern. Die Kirmes ist ebenso wie die Beueler Weiberfastnacht eine bundesweit etablierte und bekannte Traditionsveranstaltung, die untrennbar mit unserer Bundesstadt Bonn verbunden ist.“