Wohltuend anders: „Last Christmas“: Weihnachtsromantik mit Emilia Clarke

Wohltuend anders : „Last Christmas“: Weihnachtsromantik mit Emilia Clarke

In „Last Christmas“ spielt Emilia Clarke eine junge Frau, die sich etwas haltlos durch das Leben bewegt. Das Drehbuch von Emma Thompson, verzichtet auf den üblichen Liebeskitsch.

Mit der Rolle der Daenerys Targaryen in der Fantasysaga „Game of Thrones“ wurde Emilia Clarke berühmt. Jetzt ist sie in einer Liebeskomödie von „Brautalarm“-Regisseur Paul Feig zu sehen: In „Last Christmas“ spielt Clarke eine junge Frau, deren Leben ziemlich chaotisch verläuft.

Mitten im größten Weihnachtstrubel trifft sie den netten Tom, dargestellt von Henry Golding („Crazy Rich“). Doch ganz so einfach ist es nicht mit dem Happy End.

Der Filmtitel ist übrigens nicht zufällig gewählt. Das Werk beruht auf dem weihnachtlichen Songklassiker „Last Christmas“ der Popgruppe Wham! aus dem Jahr 1984. Auch andere Lieder aus dem Nachlass des berühmten Sängers George Michael, der 2016 starb, sind zu hören.

Das Drehbuch schrieb Emma Thompson („Tatsächlich... Liebe“), die auch selbst mitspielt.

Last Christmas, Großbritannien/USA 2019, 103 Min., FSK ab 0, von Paul Feig, mit Emilia Clarke, Henry Golding und Emma Thompson

Last Christmas

(dpa)