1. Freizeit
  2. Kino

Die GA-Filmecke vom 19. - 25. Januar: Film ab! Die Kino-Wochenstarts in Bonn

Die GA-Filmecke vom 19. - 25. Januar : Film ab! Die Kino-Wochenstarts in Bonn

Ein starbesetztes, aber misslungenes Drama, ein Oscar-Favorit und ein Klassiker mit Audrey Hepburn: Die Kinos in Bonn bieten wieder ein abwechslungsreiches Programm.

So langsam geht die Award-Saison in die heiße Phase. Noch sind es zwar rund fünf Wochen bis zur Oscar-Verleihung, doch nach und nach laufen auch bei uns die heißen Anwärter auf den Goldjungen an. Nach der Musical-Romanze "La La Land" in der vergangenen Woche, kommt mit "Manchester by the Sea" nun einer der nächsten großen Favoriten in die Bonner Kinos.

Ein weiterer Neustart schickt sich mit Top-Besetzung an, ein aussichtsreicher Kandidat für die begehrtesten Filmpreise zu werden. Der Cast von "Verborgene Schönheit" liest sich wie ein Schaulaufen der Stars: Will Smith, Edward Norton, Kate Winslet, Helen Mirren, Keira Knightley, Michael Pena und Naomi Harris geben sich die Klinke in die Hand, können aber auch nicht verhindern, dass das Drama ziemlich misslungen ist.

Filmkritik: "Verborgene Schönheit"

Zahlreiche Neustarts

Wie gut, dass es noch weitere Neustarts in dieser Woche in Bonn gibt. In "Nicht ohne uns!" erzählen 16 Kinder unterschiedlichster sozialer Herkunft aus 15 Ländern von ihren Ängsten, Hoffnungen, Träumen und Wünschen für die Zukunft (Neue Filmbühne, einmalig im Stern).

Ebenfalls ein Dokumentarfilm ist "Where to, Miss?", der auch einmalig in der Neuen Filmbühne zu sehen ist. Er handelt von der einer jungen Taxifahrerin in Dehli, die mit den fest in der Gesellschaft verankerten Traditionen leben muss, jedoch auch Mut für ein emanzipiertes Leben fasst.

Um einen anderen jungen Menschen handelt der Film "Der die Zeichen liest". Benjamin ist frisch zum Christentum konvertiert und nimmt die Bibel wörtlich. An der Schule kommt er mit seinen Ansichten stets weiter; erst die Biologielehrerin bietet ihm die Stirn (Kino in der Brotfabrik).

Musikalisch geht es in "Junction 48" zu. Kareem möchte als Rapper groß rauskommen, findet nach einem schweren Unfall seiner Eltern Halt bei seiner Freundin Manar und die Möglichkeit, aufzutreten. Als die rassistischen Angriffe in der Gegend um Tel Aviv überhand nehmen, versuchen Kareem und Manar, mit ihrer Musik ein Zeichen dagegen zu setzen, geraten aber auch zwischen die Fronten (Kino in der Brotfabrik).

Auch für die kleineren Kinobesucher gibt es in dieser Woche ein passendes Animationsabenteuer. In "Ritter Rost 2 - Das Schrottkomplott" wird die königliche Schutztruppe um den Titelhelden aufgelöst. Als eine skrupellose Prinzessin jedoch an die Macht kommt, stellen sich Ritter Rost und seine Freunde dagegen (Kinopolis).

Fans von Action-Blockbustern dürften sich den neuen Film mit Vin Diesel anschauen. In "xXx: Die Rückkehr des Xander Cage" wird die "Triple X"-Reihe um einen weiteren Teil ergänzt. Die Story dürfte nebensächlich sein, bei so einem Film kommt es eh nur auf coole Sprüche und noch coolere Action an (Woki, Kinopolis).

Ein Klassiker mit Audrey Hepburn

Auch in dieser Spielwoche bieten die Bonner Kinos einige Specials. In der Filmreihe "Zukunft gestalten" im Woki geht es um globale Entwicklungsziele. Am Dienstag, 24. Januar, wird um 19.30 Uhr "Süßes Gift - Hilfe als Geschäft" gezeigt, der die Konzepte der Entwicklungshilfe aus Sicht der Afrikaner beleuchtet und Fragen stellt wie: Warum hat Afrika nach 50 Jahren und 600 Milliarden US-Dollar Hilfsgeldern keinen Entwicklungsschub durchgemacht? Warum stehen die Länder mit dem größten Förderanteil schlechter da als vor 50 Jahren?

Das Kinopolis setzt seine filmreif-Reihe fort. "Kleine Filme aus dem Bereich des gehobenen Mainstreams" werden dort nach eigenen Angaben präsentiert. In dieser Woche stehen das Biografie-Drama "Egon Schiele - Tod und Mädchen" und die Drama-Komödie "Meine Zeit mit Chézanne" auf dem Programm.

Wie wäre es statt eines Neustarts lieber mit einem Klassiker? "Frühstück bei Tiffany's" gibt es am Sonntag, 22. Januar, im Kino in der Brotfabrik. Die oscarprämierte Komödie mit Audrey Hepburn ist um 13 Uhr zu sehen.

Lassen Sie sich überraschen

Wer lieber auf Überraschungen steht, hat wieder die Möglichkeit, in einer der vielen Sneak Previews einen Film vor dem offiziellen Kinostart zu sehen. Den Beginn machen am Donnerstag, 19. Januar, das Stern mit einer deutschsprachigen Sneak und das Kinopolis mit einem Überraschungsfilm in englischer Originalsprache. Weiter geht es am Montag, 23. Januar, im Woki mit einer OV-Sneak, bevor es am Dienstag im Kinopolis und am Mittwoch im Woki noch einmal die Möglichkeiten, eine Sneak in deutscher Sprache zu sehen.

Bemerkenswert: Nach 27 Wochen wurde auch der Film "Toni Erdmann" aus dem Programm genommen. Aber vielleicht kommt er ja noch einmal rein, wenn es am kommenden Dienstag eine Nominierung für den Oscar geben sollte.

Das Programm der Bonner Kinos im Überblick:

Und zum Schluss bleibt noch eins: Ab ins Kino und viel Vergnügen!