Weinkneipe Brix in Bonn eröffnet - Ehemalige "BarRock" in der Altstadt

Frühere „BarRock“ in Bonn : Joe Woodward eröffnet Weinkneipe „Brix“ in der Altstadt

In der früheren „BarRock“ in der Bonner Altstadt hat die Weinkneipe „Brix“ eröffnet. Gastronom Joe Woodward, der auch den Club „Untergrund“ an der Kesselgasse betreibt, will die Weinkneipe bewusst gemütlich und lässig halten.

Gastronom Joe Woodward fungierte bereits im Alter von 18 Jahren als Bar Manager auf einer Lodge im südafrikanischen Krüger-Nationalpark. Vor acht Jahren kam er nach Deutschland und gründete 2014 in Bonn den Club Untergrund an der Kesselgasse. Jetzt hat gebürtige Engländer im früheren „BarRock“ in der Altstadt die Weinkneipe Brix eröffnet.

Weinkneipe in Bonn soll kein Schickimicki-Laden sein

„Ich bin zwar Engländer, aber ich trinke kein Bier – nur Cider“, sagt der 31-jährige Wirt. „Hier in Bonn fehlte meiner Meinung nach eine gemütliche, lockere Weinkneipe.“ Woodward nennt sein Lokal bewusst Weinkneipe: „Um klar zu machen, dass das kein Schickimicki-Laden ist.“

Der Name Brix erinnert an den deutschen Ingenieur Adolf Brix (1798-1870). Die nach ihm benannte Einheit für das Mostgewicht entspricht zum Beispiel in den USA dem hiesigen Öchsle-Grad. Das Ambiente ist wie für eine urige, ungezwungene Weinkneipe wie geschaffen: Backstein, dunkle Deckenbalken, eine Empore mit Wintergarten-Touch. Woodward hat nicht nur eine neue Theke eingebaut, sondern auch einen 200 Jahre alten, viktorianischen Gusseisen-Kamin. Auf den Vintage-Möbeln finden rund 60 Gäste Platz, auf der hoch gelegenen Terrasse an der Maxstraße kommen 35 Plätze hinzu.

Weinkarte im „Brix“ mit 17 offenen Weinen

Die Weinkarte legt den Fokus auf Deutschland, Italien und Spanien sowie „ein paar Franzosen“. Erzeugnisse aus Übersee sucht man vergebens. 17 offene Weine (0,2l ab 4,60 Euro) stehen zur Wahl, z. B. der Grauburgunder von Ellermann-Spiegel (Pfalz) und der Riesling Trachyt von Pieper (Oberdollendorf), beide für jeweils 5,60 Euro, oder der Latoque Réserve von Les Vignobles Foncalieu (Languedoc) für 7,40 Euro. Ferner mehr als 20 Flaschenpositionen ab 16,80 Euro, etwa der Primitivo Salento von Rivera (Apulien) für 22 Euro und der Blanc de Noir von Adeneuer (Ahr) für 31 Euro.

Für den kleinen Hunger gibt es Oliven (2,80 Euro), Käsewürfel (vier Euro) oder die Rheinische Platte (Blut- und Leberwurst, Bierbeißer, Gouda, Brot und Schmalz) für acht Euro.

Info: Brix, Maxstr. 30, 53111 Bonn-Altstadt, www.brix-bonn.de (derzeit noch keine Rufnummer). Geöffnet Di-Do 17-1h, Fr und Sa 17-3h. So und Mo Ruhetage

Mehr von GA BONN