Gastro aktuell: Mövenpick Weinkeller im Bad Godesberger Villenviertel

Gastro aktuell : Mövenpick Weinkeller Nummer zwölf in Bad Godesberg

In einer Serie stellt der General-Anzeiger Restaurants, Cafés, Kneipen, Weinlokale und Bars vor. Im Mövenpick Weinkeller in Bad Godesberg findet sich eine große Auswahl an Weinen.

Das Schweizer Unternehmen Mövenpick betreibt in dem eidgenössischen Alpenland unter dem Namenszusatz „Weinkeller“ 25 Vinotheken; das Weinsegment zählt seit den 1960er Jahren zum Portfolio. In Deutschland waren es zuletzt elf Mövenpick-Weinkeller, nun wurde im Bad Godesberger Villenviertel mit Nummer zwölf die aktuell jüngste Weinhandlung eröffnet. Filialleiter Thomas Nöthen absolvierte vor 20 Jahren eine Ausbildung an der Wein- und Sommelierschule in Koblenz. Nach seiner Tätigkeit als selbständiger Weinfachhändler (Handelsagentur in Overath) arbeitete er die letzten zwei Jahre in einem Bad Godesberger Ladenlokal für einen Online-Weinhändler – genau diese Immobilie hat Mövenpick inzwischen übernommen und dort den Bonner Weinkeller mit Nöthen als Leiter eingerichtet.

Mindestens 450 verschiedene Weine stehen in den Regalen, die Schwerpunkte bilden Erzeugnisse aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. Aber auch Weine aus Übersee (USA, Südamerika, Neuseeland, Australien, Südafrika) sowie aus Österreich und der Schweiz befinden sich im Sortiment. Der „Mövenpick Wein des Jahres 2019“ ist die Cuvée The Wine von Scheiblhofer (Burgenland) und kostet 14,80 Euro. Weitere Empfehlungen von Thomas Nöthen sind der Weißburgunder von Becker-Landgraf (Rheinhessen) für 8,90 Euro, der Lunatico aus den Rebsorten Nero  d’Avola und Merlot (Sizilien) für 9,50 Euro, die Cuvée aus den Trauben Syrah, Mourvèdre, Grenache und Carignan von der Domaine de Fontclare (Roussillon) für 12,60 Euro und die Cuvée aus Monastrell, Syrah und Petit Verdot von Goru (Jumilla, Spanien) für 21 Euro.

Ferner zählen 25 verschiedene Schaumweine („vom Prosecco bis zum hochwertigen Champagner“) zum Sortiment, etwa der Champagne Réserve Brut 1er Cru Sélection Mövenpick von Frédéric Maletrez für 28,50 Euro. Auf dem Verkostungstisch werden im 14-täglichen Wechsel mindestens 20 offene Weine angeboten. Die Weinprobe vom 28. bis zum 30. November (keine Anmeldung erforderlich) steht unter dem Motto „Festtagsweine“. Geplant sind außerdem Weingut-Präsentationen.

Info: Mövenpick Weinkeller Bonn, Augustastr. 69, 53173 Bonn-Bad Godesberg, Tel. (0228) 91 06 31 31. Geöffnet Di-Fr 11-18.30h, Sa 9-16h. Mo Ruhetag

Mehr von GA BONN