Gastro aktuell: Cafe Especial am Sterntor in Bonn hat eröffnet

Gastro aktuell : Cafe Especial am Sterntor in Bonn hat eröffnet

Mexikanischer Flair zieht ins ehemalige Bottler's am Sterntor in Bonn. Landestypische Speisen und eine Auswahl von über 70 Tequila-Sorten erwarten die Gäste im Cafe Especial.

1976 reiste der Amsterdamer Bob Van Leeuwen zum ersten Mal nach Mexiko - und war sofort vom Zauber des mittelamerikanischen Landes gefangen. Zehn Jahre später gründete er gegenüber dem Bahnhof Köln-Deutz das Cafe Especial, 1997 folgte eine weitere Filiale in Saarbrücken. Jetzt hat Van Leeuwen mit seinem Geschäftspartner Robin Beckers im Herzen der Bonner Innenstadt sein drittes Cafe Especial eröffnet, im ehemaligen Bottler's am historischen Sterntor.

Nach knapp vier Monate Umbau und Renovierung erinnern noch die Kronleuchter und die Mauerbögen an den gastronomischen Vorgänger , ansonsten sorgen Deckenventilatoren, knallbunte Wandmalereien mit mexikanischen Motiven und eine einladende Bar für landestypische Atmosphäre. Restaurant Managerin Marina Völkl und ihr Team können 120 Gäste in den Innenräumen sowie 80 weitere auf der Terrasse (vor dem Haus und am Sterntor-Springbrunnen) bewirten.

Zur Philosophie des Hauses sagt Bob Van Leeuwen: "Das Land hat so viele Facetten - Abenteuer, Exotik, Ess- und Getränkekultur - und die wollen wir hier verkörpern." Sein Kompagnon Robin Beckers ergänzt: "Es geht um das gastronomische Gesamtpaket - unsere Gäste sollen eine richtig gute Zeit bei uns haben."

Auf der Speisekarte stehen Vorspeisen wie Taquitos (gerollte frittierte Maistortillas mit Rindfleisch gefüllt, Guacamole und Sauerrahm) für 8,50 Euro und Guacamole-Dip aus Avocados, Tomaten und Zwiebeln, dazu eine Schale Maistortillachips (9,50 Euro) sowie Hauptspeisen wie etwa Enchiladas con pescado (gerollte Weizentortillas gefüllt mit Fjord-Lachsfilet, dazu Weißwein-Frischkäsesoße) für 16,50 Euro oder Chimichanga (große frittierte Weizentortilla gefüllt mit Käse und wahlweise Hähnchen-, Rind- oder Rinderhackfleisch, dazu Enchiladasoße mit Guacamole und Sauerrahm) für 17 Euro. Als Dessert empfiehlt sich z. B. der hausgemachte Schokoladenpudding mit Mangosoße (vier Euro). Ferner gibt es eine separate Fingerfood-Karte (Preise zwischen 3,60 und 4,50 Euro) sowie eine Kinderkarte (alle Gerichte je 4,50 Euro).

Gezapft werden Früh Kölsch (0,2l für 1,90 Euro), Krombacher Pils (0,25l für 2,80 Euro) und Krombacher Weizenbiere (0,5l für 4,70 Euro). Besonderes Augenmerk verdient die Auswahl aus mehr als 70 Tequila-Sorten, hinzu kommen rund zehn verschiedene Flaschenbiere aus Mexiko, z. B. Pacifico Clara, Dos Equis oder Bohemia 1905 (je 0,33l und ab 3,90 Euro). Ein Metalleimer mit sieben mexikanischen Flaschenbieren kostet 23,40 Euro (bezogen auf die Sorten Corona und Sol; sieben Flaschen anderer Sorten im Eimer kosten 27 Euro). Die Pitcher Hour für Cocktail-Aktionen findet zweimal täglich statt (17.30 bis 18.30 Uhr sowie 22.30 bis 23.30 Uhr).

Mehr von GA BONN