Flohmärkte in Bonn: Vom Rheinauen-Flohmarkt bis zum Antik-Trödel

GA gelistet : Diese Flohmärkte und Trödelmärkte gibt es in Bonn

Stöbern und neue Lieblingsstücke finden: Die Flohmarktsaison startet bald in eine neue Runde. Wir zeigen, welche Märkte jetzt schon geöffnet haben und welche Highlights Flohmarktliebhaber 2020 in Bonn noch zu erwarten haben.

Für Liebhaber des Trödels bedeutet der Winter eine Durststrecke. Viele Freiluftmärkte starten erst im Frühjahr mit den ersten Sonnenstrahlen wieder ihr Geschäft. Doch es gibt einige Ausnahmen: Wir zeigen, wo Schnäppchenjäger auch im Winter mit Händlern feilschen können und was Flohmarktfans in der kommenden Saison erwarten dürfen.

Rheinauen-Flohmarkt

Der wohl bekannteste Flohmarkt von Bonn startet am 18. April in die neue Saison. Getrödelt wird in der Rheinaue bis zum 17. Oktober einmal monatlich. Ob mit Reservierung oder spontaner Teilnahme: Die Rheinaue bietet genug Platz für entschlossene sowie spontane Trödler. Flohmarktgänger können dort Möbel, Kleidung und Deko-Artikel erwerben.

  • Wo: Bonner Rheinaue, Ludwig-Erhard-Allee, 53113 Bonn
  • Wann: 18.April, 16. Mai, 20. Juni, 18. Juli, 15. August, 19. September, 17. Oktober jeweils von 8 bis 18 Uhr.
  • Info: www.melan.de

Biskuithalle Dransdorf - das Flohmarkt-Urgestein von Bonn

Auf dem Parkplatz an der ehemaligen Biskuithalle wird seit mehr als 30 Jahren getrödelt. Altwaren und Neuwaren von geringem Wert gibt es jeden Samstag. Alle typischen Waren sind dabei erlaubt.

  • Wo: Parkplatz an der ehemaligen Biskuithalle, Siemensstraße, 53121 Bonn
  • Wann: immer samstags von 8 bis 16 Uhr.
  • Info: Eine Preisübersicht zu der Standmiete sowie Anmeldungen unter www.marktcom.de

Trödel und Antikes in der Trödelfabrik

Rares, Kurioses und Antikes gibt es in der Antik- und Trödelfabrik Bonn. Zehn Mitarbeiter verkaufen in dem alten Fabrikgebäude immer samstags von 9 bis 16 Uhr Unikate. Ein kleines Café lädt zu einer Pause ein.

  • Wo: Antik- und Trödelfabrik Bonn, Siemensstraße 25, 53121 Bonn
  • Wann: samstags von 9 bis 16 Uhr
  • Info: www.troedelfabrik.de

Mädelsflohmarkt

Von Mädels für Mädels. So lautet das Motto des Mädelsflohmarktes im Brückenforum. An 160 Tischen ist für jeden Geschmack etwas dabei: Bonnerinnen verkaufen dort Schätze aus ihrem Kleiderschrank. Am 8. März ab 15 Uhr suchen wieder viele schöne Dinge eine neue Besitzerin.

  • Wo: Brückenforum in Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 17, 53225 Bonn
  • Wann: 8. März, 19. April, 17. Mai jeweils von 15 bis 19 Uhr.
  • Info: Eintritt 3 Euro, Standgebühr 15 Euro. Buchung unter www.nachtkonsum.com/maedelsflohmarkt

Rhein-Antik-, Kunst- und Designmarkt

Viermal im Jahr findet der Rhein-Antik-, Kunst- & Designmarkt in der Bonner Innenstadt statt. Vom Friedensplatz über den Bottlerpaltz, Vivatsgasse, Windeckstraße und Mühlheimer Platz präsentieren an rund 200 Ständen internationale Aussteller ein breites Angebot an Antikem und Kuriosem.

  • Wo: Friedensplatz, Vivatsgasse, Bottlerplatz. Bonner Innenstadt im Bereich der Fußgängerzone
  • Wann: 19. April, 28. Juni, 23. August und 18. Oktober.
  • Info: Preise und Anmeldungen unter www.rhein-antik.de

Flohmarkt beim Hellweg in Duisdorf

Einmal im Monat finden Flohmarktfans Neuwaren, Gebrauchtwaren und Trödel auf dem Markt in Duisdorf. Der Parkplatz vom Hellweg-Baumarkt stellt Besuchern und Ausstellern ausreichend Fläche zur Verfügung. Auch das Parkhaus darf mitgenutzt werden, was an nassen und kalten Tagen angenehm ist.

  • Wo: Parkplatz des Hellweg-Baumarktes in Duisdorf, Rochusstr. 334, 53123 Bonn
  • Wann: 16.2., 8.3., 12. und 13.4., 31.5., 1.6., 28.6., 26.7., 16.8., 20.9., 25.10., 29.11. und 20.12. Jeweils von 11 bis 16 Uhr.
  • Info: Anmeldungen und Preise zu den Standgebühren sind zu finden unter www.geide-maerkte.de

Antik- und Trödelmarkt Bad Godesberg

Das ganze Jahr über finden Antik- und Trödelmärkte in der Godesberger Innenstadt statt. Hier ist der Name Programm: Außer echtem Kunsthandwerk darf keine Neuware verkauft werden. Stattdessen finden Liebhaber antike Möbelstücke, Porzellan, Bücher oder Kleidung.

Zusätzlich gibt es noch zwei Mal im Jahr den Ferien-Familien-Trödelmarkt an der Rigal'schen Wiese.

  • Wo: Vom Theaterplatz bis zum Michaelshof, 53177 Bonn
  • Wann: 8.3., 26.4., 10.5., 7.6., 5.7., 30.8., 3.10. (Tag der Deutschen Einheit), 25.10., 8.11.; Termine des Familien-Ferien Trödelmarkt: 5. April und 2. August
  • Info: www.bad-godesberg.info

Gebrauchte Fahrräder

Wer auf der Suche nach einem gebrauchten Fahrrad oder Ersatzteilen ist, wird vielleicht auf dem Gebrauchträdermarkt des AStA der Universität Bonn fündig. Dieser findet wieder im Frühjahr statt. Der genaue Termin ist allerdings noch nicht bekannt. Dort gibt es Rennräder, Mountainbikes und sogar Tandems zu kaufen. Der Preis für ein Rad beginnt ab rund 30 Euro.

  • Wo: Hofgarten, Allee an der Seite zur Kreuzkirche, 53113 Bonn
  • Wann: von April bis Oktober, genaue Termine noch unbekannt
  • Info: www.asta-bonn.de/Fahrradmarkt

Das Bike-House der Caritas

Wer nicht mehr bis zum Frühjahr warten will, kann beim Caritasverband vorbeischauen. Das Bike-House bietet neben gebrauchten Rädern und Ersatzteilen auch einen Reparaturservice an. Wer ein altes Rad besitzt, das er nicht mehr braucht, darf dies auch gerne der Caritas spenden. Sollte es reparaturbedürftig sein, wird das Rad in der Werkstatt aufbereitet.

  • Wo: Bike-House, Mackestraße 36, 53119 Bonn
  • Wann: ganzjährig innerhalb der Öffnungszeiten
  • Info: www.bike-house-bonn.de