GA-Podcast "So geht Rheinisch": Komm bei mich bei - Wie Rheinländer Deutschlehrer zur Verzweiflung bringen

GA-Podcast "So geht Rheinisch" : Komm bei mich bei - Wie Rheinländer Deutschlehrer zur Verzweiflung bringen

In Folge 20 des GA-Podcasts „So geht Rheinisch“ mit LVR-Sprachforscher Peter Honnen geht es um unscheinbare Wörtchen, die im Rheinischen anders gebraucht werden als vom Duden vorgesehen.

Aus der zuen Flasche kann man nicht trinken, und mit appem Bein nicht laufen - das lässt im Rheinland keinen mit der Wimper zucken, dem Deutschlehrer jedoch graue Haare sprießen. Unscheinbare Wörtchen wie "bei", "zu", "durch" oder "für" werden hier gerne - und oft ganz unbewusst - anders benutzt als vom Duden vorgesehen. LVR-Sprachforscher Peter Honnen widmet sich in Folge 20 des GA-Podcasts "So geht Rheinisch" diesen Wörtern.

Der Podcast "So geht Rheinisch" erscheint seit Freitag, 15. Februar, regelmäßig alle zwei Wochen."So geht Rheinisch" ist auf iTunes zu finden. Sie können den Link zum Feed http://ga-rheinisch.de/feed/mp3 aber auch ganz einfach mit einem Podcast-Programm Ihrer Wahl öffnen.

Bisher erschienene Folgen des Podcasts „So geht Rheinisch“:

Liebe Leser, Sie haben Fragen zu einem Artikel, Ihrem Abonnement oder Anregungen zu einem bestimmten Thema? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Ihre Anregungen entgegen. Schicken Sie uns einfach eine Mail oder rufen Sie uns an. Die entsprechenden Mailadressen und Telefonnummern finden Sie unter www.ga-bonn.de/kontakt.