Die schlauen Orcas jagen wie Wölfe im Rudel

Die schlauen Orcas jagen wie Wölfe im Rudel

Orcas sind die größten Vertreter aus der Familie der Delfine. Sie leben in allen Ozeanen der Erde. Vor allem in kalten Gewässern sind sie anzutreffen.

"Durch ihre Art zu jagen sind sie auch als Wölfe der Meere bekannt", sagt ein Experte. Wenn Orcas Beute fangen, unterstützen sie sich gegenseitig und verständigen sich miteinander. So erbeuten sie Tiere, die wesentlich größer sind als sie selbst. Genau so, wie es Wölfe zum Beispiel mit Hirschen machen.

Verwandt sind Orcas aber nicht mit Wölfen, sondern mit einem anderen Landtier: dem Flusspferd! Die Wale und die Flusspferde haben einen gemeinsamen Vorfahren, erklärt ein Experte. Der hat wahrscheinlich an Land gelebt. Die Tiergruppen haben sich dann weiterentwickelt. Die Ahnen der Wale zogen vor Millionen von Jahren vom Land ins Meer um. Die vorderen Gliedmaßen haben sich zu großen Flossen entwickelt. Und ihre Lungen haben sich an lange Tauchgänge angepasst.