Tatverdächtiger ermittelt: Wohnhaus und Bus in Bonn-Endenich mit Zwille beschossen

Tatverdächtiger ermittelt : Wohnhaus und Bus in Bonn-Endenich mit Zwille beschossen

Nachdem mehrmals mit einer Zwille auf ein Wohnhaus geschossen wurde, hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen. Ein Zusammenhang mit der Beschädigung eines Busses wird geprüft.

Ein Wohnhaus an der Albert-Schweitzer-Straße in Bonn-Endenich ist zwischen Freitag und Samstag mehrmals mit einer Zwille beschossen worden. Dabei wurde ein Fenster einer Wohnung in dem Mehrfamilienhaus beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, sei ein 35-Jähriger tatverdächtig. Der Mann sei im Zusammenhang mit Eigentumsdelikten bereits auffällig geworden. Die Polizei stellte in seinen Wohnräumen eine Zwille und eine Stahlkugel sicher.

Nach den kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurde der 35-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Am Montag war bei einem Bus auf der Endenicher Allee in Fahrtrichtung Innenstadt an der Haltestelle Wiesenweg die Heckscheibe beschädigt worden. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ermittelt die Polizei. Auch diese Beschädigung könne durch eine Zwille herbeigeführt worden sein.

Mehr von GA BONN