Verein restauriert alten Linienbus

Verein restauriert alten Linienbus

Er fuhr bis 1998 auf Bonner Straßen und soll bald bei Veranstaltungen präsentiert werden.

Bonn. Der "Historische Verein Stadtwerke Bonn" hat ein neues Ziel. Er hat mit der Restaurierung eines 25 Jahre alten Omnibusses in den typischen grünen Farben, die das Bonner Straßenbild von 1970 bis 1998 prägten, begonnen.

Im Jahr 1986 waren die letzten Standardbusse dieser ersten Generation in Dienst gestellt worden. Gerade sie trugen mit ihren technischen Innovationen zu einer wesentlichen Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs in Bonn bei, so der Verein.

Bereits ab 1974 seien Colorverglasung, Geräuschisolierung, Automatikgetriebe, Funkeinrichtung, Zielschildanzeige der Fahrwege nach innen und moderne Zahltische in Bonn Standard gewesen - und damit wegweisend für den komfortablen Transport der Fahrgäste. Andere große Verkehrsbetriebe boten diese Besonderheiten oft erst wesentlich später an.

Der Bus Der Mercedes-Benz Omnibus O 305 (Baujahr 1986) befindet sich noch im Originalzustand, was Lack, Inneneinrichtung, Sitzpolster und Kassentisch angeht. Das Fahrzeug stammt aus der letzten Lieferserie der so genannten Standard - I - Linienbusse an die Stadtwerke. Um den Bus instand zu setzen, sind Arbeiten an Karosserie, Fahrgestell, Bremsen, Lenkung und Federung nötig. Die Kosten werden auf 30 000 Euro geschätzt.Einen dieser original erhaltenen Busse hat der Verein kürzlich gekauft. Nach der Restaurierung, die durch Spenden unterstützt werden kann, soll der Bus wieder durch Bonn rollen und anlässlich von Veranstaltungen, Präsentationen und Jubiläen der Öffentlichkeit gezeigt werden.

Parallel dazu sollen mit der Vorführung von Bildern und Videos Erinnerungen geweckt werden. Zusätzlich wird das Fahrzeug über die Internetpräsentation des HVSWB einem breiten, technikinteressierten Publikum gezeigt.

Im Frühjahr 2009 hatte sich die Möglichkeit ergeben, den Bus zu kaufen. Er war nach seiner Zeit bei den SWB von diesen ans private Busunternehmen "Welter-Reisen" in Mayen veräußert worden und dort als Schulbus im Einsatz. Der "Historische Verein Stadtwerke Bonn" wurde im Februar 2006 gegründet.

Mitglieder sind SWB-Beschäftigte, aber auch Menschen mit Interesse an der Bonner Nahverkehrsgeschichte. Der Verein hat rund 65 Mitglieder und machte zuletzt Furore mit einer DVD über die Geschichte der Bonner U-Bahn, die vor einem Jahr ein Verkaufsrenner in Bonn war.

Weitere Infos auf www.hvswb.de