Unfall am Belderberg: Frau schwer verletzt

Unfall am Belderberg: Frau schwer verletzt

Nach einem Unfall, bei dem eine Autofahrerin schwer verletzt wurde, hat die Polizei den Belderberg am Mittwoch für eineinhalb Stunden gesperrt.

Bonn. Nach einem Unfall, bei dem eine Autofahrerin schwer verletzt wurde, hat die Polizei den Belderberg am Mittwoch für eineinhalb Stunden gesperrt. Nach ersten Ermittlungen hatte die 50-Jährige die Kollision verursacht, weil sie eine rote Ampel missachtet hatte, teilte ein Behördensprecher mit.

Die Frau war um 9 Uhr auf dem Belderberg unterwegs, als sie auf der Kreuzung zur Rheingasse mit ihrem Wagen gegen das Fahrzeug eines von rechts kommenden 42-Jährigen stieß, der nach Zeugenangaben Grün hatte und in Richtung Hauptbahnhof fuhr.

FotostreckeUnfall am BelderbergDurch die Wucht des Aufpralls kippte das Auto der 50-Jährigen auf die Seite. Die Frau erlitt nach Polizeiangaben schwere Verletzungen. Notarzt und Sanitäter kümmerten sich an Ort und Stelle um sie; nach der Ersten Hilfe brachte ein Rettungswagen sie ins Krankenhaus.

Für die Versorgung der 50-Jährigen, die Unfallaufnahme und die Straßenreinigung durch die Stadt Bonn sperrte die Polizei den Belderberg in beide Richtungen bis 10.30 Uhr und leitete den Verkehr um. So mussten zum Beispiel die Autofahrer, die eigentlich vom Bertha-von-Suttner-Platz nach rechts auf den Belderberg abbiegen wollten, geradeaus Richtung Kennedybrücke fahren. Es kam zu größeren Staus. Zeitweise ging ab dem Stadthaus nichts mehr.

Die beiden Unfallautos waren laut Polizei nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Mehr von GA BONN