Unfall am Bahnübergang Plittersdorfer Straße: Laster reißt Schranke ab

Unfall am Bahnübergang Plittersdorfer Straße: Laster reißt Schranke ab

Behinderungen im Bahnverkehr - Polizei ermittelt gegen 38-jährigen Fahrer

Bad Godesberg. (hbl) Unverhofft kommt oft. Genau eine Stunde, bevor ein Mitarbeiterteam der Deutschen Bahn anrückte, um am Bahnübergang Plittersdorfer Straße routinemäßig die Schranken zu warten, schepperte es.

Ein Lastwagen blieb aufgrund eines Staus auf dem Übergang stehen, die Schranken senkten sich, der 38-jährige Fahrer suchte die Flucht nach vorn und riss mit seinem Lkw-Aufbau eine Schranke ab.

Die Folge: Der Zugverkehr musste eine Stunde lang im Schneckentempo an der Unfallstelle vorbei, der Autoverkehr musste von Beamten der Bahnpolizei und DB-Mitarbeitern per Hand geregelt werden.

Gegen 8.40 Uhr war eine neue Schranke montiert und der Zugverkehr lief weitgehend wieder störungsfrei. Und das inzwischen eingetroffene Wartungsteam konnte, wie geplant, seine Arbeit aufnehmen. Die Polizei ermittelt unterdessen gegen den Lastwagenfahrer, inwieweit ihn Schuld an dem Unfall trifft.

Mehr von GA BONN