"Törtchen Surprise" überrascht die Jury

"Törtchen Surprise" überrascht die Jury

Die Karnevalsorden werden in der nächsten Woche versteigert. Der illustre Elferrat für die Proklamation von Prinz und Bonna wurde vorgestellt.

Bonn. Die Jury war beeindruckt: Die Auszubildenden der hiesigen Gold- und Silberschmiede-Innung hatten für den Karnevalsorden-Wettbewerb der Sparkasse KölnBonn faszinierende Unikate angefertigt und am Dienstag zur Prämierung vorgestellt.

Statt Gold und Diamanten hatten die Azubis Kupfer, Messing und Strass-Steine verarbeitet. Gepaart mit Fantasie und vielen Arbeitsstunden ergab das funkelnde Kunstwerke, die die Jury ins Grübeln versetzten.

Aber letztlich war das Urteil der Juroren - Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, Kreishandwerksmeister Thomas Radermacher, Bernd Rott, Obermeister der Bäcker-Innung, Willfred Lohmüller, Schultheiß der Närrischen Zunftmeister, und Sparkassen-Vorstandsmitglied Ulrich Gröschel - eindeutig: In der Kategorie erstes Ausbildungsjahr gewann Miriam Haupt, zweites Ausbildungsjahr Anna Wilwerscheid, drittes Ausbildungsjahr Anna Sophie Frechen und im vierten Lehrjahr Christina Vorrat.

Karneval Alle Infos zum Karneval in Bonn und der Region auf www.kamelle.deIhr Orden trägt den Namen "Törtchen Surprise" und überraschte die Juroren am meisten. Er stellt grazil und detailgenau eine Backstube nach.

Die Orden werden am Dienstag, 18. Januar, ab 18.30 Uhr in der Sparkassen-Geschäftsstelle Hansaeck, Thomas-Mann-Straße 61, versteigert. Der Erlös kommt der Ausbildungsförderung der Gold- und Silberschmiede-Innung zugute. Ein Orden wird zugunsten der Bürgerstiftung versteigert. Diesen Erlös wird die Sparkasse anschließend verdoppeln.

Festausschusspräsidentin Marlies Stockhorst stellte wenig später den Elferrat für die Proklamation von Prinz und Bonna vor. Am Freitagabend sitzen auf dem Podium: Artur Grzesiek (Sparkassen-Vorstand), Rainer Jenniches (Vorstand VR-Bank), Jürgen Pütz (Vorstandssprecher Volksbank), Lydia Niewerth (Amtsgerichtspräsidentin ), Bernhard Spies (Geschäftsführer der Kunst- und Ausstellungshalle), Manuela Steiner (Geschäftsführung Rubies Deutschland), Gabriele Uelsberg (Direktorin Landesmuseum), Thomas Zimmermann (Inhaber Tanzschule Lepehne/Herbst), Stephanie König (Festausschuss), Marion Leyer (Vizepräsidentin des Regionalverbandes Rhein-Sieg-Erft) und Marlies Stockhorst.

Mehr von GA BONN