1. Bonn

Geruchsbelästigung in Bonn: Stadt lässt 25 Ginkgo-Bäume fällen

Geruchsbelästigung in Bonn : Stadt lässt 25 Ginkgo-Bäume fällen

Der Stadt stinkt's: Wegen Geruchsbelästigung und zunehmender Rutschgefahr lässt das Amt für Stadtgrün ab Dienstag insgesamt 25 weibliche Ginkgo-Bäume fällen.

Auf Beschluss der Bezirksvertretungen werden 25 Ginkgo-Bäume gefällt. Wie die Stadt Bonn am Montag mitteilt, beginnen die Fällungen am Dienstagmorgen in Bad Godesberg: In der Basteistraße werden vier Bäume gefällt, in der Giselherstraße acht und in der Prinzenstraße zwei. Auch in Beuel werden insgesamt sieben Bäume entfernt. Fünf von ihnen stehen im Büchelgarten, zwei im Petersweg. Zudem werden in Bonn vier Bäume an der Theodor-Litt-Straße gefällt.

Warum trifft es nur weibliche Ginkgo-Bäume?

Den weiblichen Bäumen werden ihre Früchte zum Verhängnis. Diese gären im Herbst, wodurch es nicht nur zu einer erheblichen Geruchsbelästigung, sondern auch erhöhter Rutschgefahr auf den Straßen kommt.

Mit den Baumfällungen kommt das Amt für Stadtgrün nun auch Beschwerden von Anwohnern nach. Wo möglich, sollen laut Stadt in den nächsten Jahren andere Baumsorten als Ersatz gepflanzt werden.