Straßenraub auf der Pariser Straße: Zwölfjährige in Auerberg auf der Straße ausgeraubt

Straßenraub auf der Pariser Straße : Zwölfjährige in Auerberg auf der Straße ausgeraubt

Ein 12-jähriges Mädchen wurde am Samstag laut Polizei Opfer eines Straßenraubs. Ein bislang unbekannter Jugendlicher hatte sie auf der Pariser Straße überfallen. Das Mädchen wurde dabei leicht verletzt.

Ein bislang unbekannter Jugendlicher soll nach Angaben der Polizei am vergangenen Samstag gegen 14.15 Uhr ein zwölfjähriges Mädchen auf der Pariser Straße beraubt haben. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen fuhr die Geschädigte zunächst mit der Straßenbahnlinie 61 aus der Nordstadt in Richtung Auerberg.

An der Haltestelle Kopenhagener Straße stieg der Tatverdächtige gemeinsam mit der Zwölfjährigen aus, schubste sie von hinten und entriss ihr das Mobiltelefon, das sie in der Hand trug. Das Mädchen kam dabei zu Fall und verletzte sich. Der Tatverdächtige rannte sofort über die Kopenhagener Straße in Richtung Graurheindorf davon.

Auf der Grundlage von Zeugenangaben wird der Jugendliche wie folgt beschrieben: 15 bis 17 Jahre alt, etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß, kräftige bis dicke Statur, schwarze kurze Haare, braune Augen, leichter Bartansatz; er war bekleidet mit einer dunkelblauen Winterjacke und einer blauen langen Hose.

Die Tat wurde am Samstagnachmittag bei einer Polizeiwache angezeigt. Das zuständige Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet unter 02 28/1 50 um Hinweise aus der Bevölkerung.