Audi fährt Taxi auf: Zwei Verletzte bei Unfall auf der A555 in Bonn

Audi fährt Taxi auf : Zwei Verletzte bei Unfall auf der A555 in Bonn

Ein Auffahrunfall kurz vor dem Autobahnkreuz Bonn-Nord sorgte auf der A555 zwischen Bornheim und dem Verteilerkreisel am Dienstagvormittag für Rückstau. Zwei Personen wurden verletzt.

Auf der Autobahn 555 von Köln in Richtung Bonn hat es am Dienstagmittag einen Unfall gegeben. Zwischen Bornheim und dem Kreuz Bonn-Nord kam es daher zu Verkehrsbehinderungen. Der rechte Fahrstreifen war blockiert, die Auffahrt auf die A565 war zeitweise nicht möglich.

Grund für die Behinderungen war ein Unfall. Ein Audi war am Dienstagvormittag auf ein Taxi aufgefahren, zwei Personen wurden verletzt. Die Einsatzkräfte teilten vor Ort mit, dass das Taxi aus Bochum in Richtung Adenau unterwegs war und im Fond einen Mann transportierte, der bei einem Arbeitsunfall verletzt worden war. Durch den Aufprall wurde er gegen die Stütze des Vordersitzes geschleudert und erlitt ein Schleudertrauma. Auch der Audifahrer musste wegen eines Schleudertraumas behandelt werden. Er war nach eigener Aussage aus Unachtsamtkeit auf das Taxi aufgefahren.

Beide Autos waren nicht mehr fahrtüchtig und wurden abgeschleppt. Feuerwehrleute, die zufällig in einem Krankentransportwagen an der Unfallstelle unterwegs waren, übernahmen die Erstversorgung der Verletzten und forderten Verstärkung durch die Polizei an.

Mehr von GA BONN