Verkehrsbehinderungen erwartet: Zwei Demos am Samstag in Bonn angekündigt

Verkehrsbehinderungen erwartet : Zwei Demos am Samstag in Bonn angekündigt

Am Samstag wird es aufgrund von zwei Demonstrationen im Rahmen der Weltklimakonferenz zu Verkehrsbehinderungen in der Bonner Innenstadt kommen. Es wird Sperrungen entlang der B9 geben.

Der Elfte im Elften, er treibt in Bonn in diesem Jahr nicht nur die Karnevalisten auf die Straße. Zusätzlich zum jecken Treiben auf dem Marktplatz wollen an diesem Samstag mehrere tausend Demonstranten auf die Straße ziehen. Anlass dazu bietet ihnen die in dieser und der kommenden Woche in Bonn stattfindende Weltklimakonferenz Cop23.

Das ist denn auch schon die einzige Gemeinsamkeit der beiden getrennt voneinander verlaufenden Demonstrationen – abgesehen davon, dass sie zwangsläufig für Verkehrsbehinderungen in der Bonner Innenstadt sorgen werden. Wer für Samstag die ersten vorweihnachtlichen Einkaufstouren eingeplant hat, sollte sich vor allem auf der Adenauerallee und auf dem gesamten City-Ring auf Verdruss einrichten. Auch am Hauptbahnhof könnte es eng werden, zumal es am 11.11. traditionell auch viele Jecke nach Köln zieht. Hier die wesentlichen Informationen:

Klimademonstration auf dem Kaiserplatz

Rund 5000 Teilnehmer erwarten die Veranstalter der „Klimademonstration“, die vom Kaiserplatz über die Bundesstraße 9 zur Genscherallee führen wird. Die Versammlung beginnt um 10.30 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Kaiserplatz. Auch die Organisatoren dieser Veranstaltung haben das jecke Datum nicht übersehen, wollen deshalb um 11.11 Uhr starten und über die Kaiser- und Fritz-Tillmann-Straße, vorbei am Hofgarten und über die Adenauerallee zur Museumsmeile ziehen.

Am Kunstmuseum findet dann die Abschlussveranstaltung statt, die spätestens um 15 Uhr enden soll. Aufgerufen zu der Demonstration haben unter anderem Anti-Atomkraft-Initiativen, die Parteien Bündnis90/Grüne, die Linke und DKP sowie der BUND. Wegen der erforderlichen Sperrungen wird es entlang der Bundesstraße 9 und der Reuterstraße zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Die Polizei empfiehlt Autofahrern, zwischen 11 und 12.30 Uhr insbesondere die Bundesstraße 9 und die Reuterstraße zu meiden.

„Weltklima-Aktionstag“ auf dem Münsterplatz

Ab 11.30 Uhr findet eine weitere Versammlung statt. Auf dem Münsterplatz erwartet der Veranstalter einer Demonstration zum „Weltklima-Aktionstag“ bis zu 3000 Teilnehmer. Aufgerufen haben hierzu Gruppen wie die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, die ÖDP, die „Antikapitalistische Aktion Bonn“ und die „Verdi-Jugend NRW-Süd“.

Nach der Auftaktkundgebung gehen die Demonstranten ab 13:30 Uhr über den Kaiserplatz vorbei am Hauptbahnhof und am Alten Friedhof über den City-Ring und kehren zu einer Abschlusskundgebung auf den Münsterplatz zurück. Dort endet die Versammlung um 18 Uhr. Die Polizei rechnet damit, dass es in der Innenstadt bis etwa 16.30 Uhr zu Behinderungen kommt.

Aktuelle Informationen zur Verkehrslage sind ebenfalls unter bonn.polizei.nrw oder der Rufnummer des Bürgertelefons 0228/153030 erhältlich. Außerdem gibt es alle aktuellen Informationen zu Verkehrsbehinderungen und der Weltklimakonferenz im Live-Ticker unter www.ga-bonn.de/cop23live.