Fahrer ohne Führerschein: Zoll überprüft Busse und Transporter in Bonn und Bornheim

Fahrer ohne Führerschein : Zoll überprüft Busse und Transporter in Bonn und Bornheim

Nach einer großen Überprüfung des Transportgewerbes an der Bonner Fernbushaltestelle und in der Nähe des Paketverteilzentrums in Bornheim wurde der Zoll in fast allen Fällen fündig.

Bei einer gemeinsamen Kontrolle von Zoll und Polizei sind am Mittwoch, 18. April, mehrere Fahrzeuge kontrolliert worden. Nach Angabe des Hauptzollamtes Köln wurden sie bei fast jedem Fahrzeug fündig. Zwei Fahrer konnten ihre Fahrerlaubnis nicht vorweisen, ein Fahrer arbeitete ohne Arbeitserlaubnis, ein Fahrer hatte überhaupt keinen Führerschein.

Insgesamt überprüfte der Zoll 20 Fahrzeuge und kontrollierte 28 Fahrzeuginsassen. Neben der Personalüberprüfung kontrollierten die Beamten auch die Ladung und deren Sicherung. Beinahe bei dem jedem Fahrzeug habe es Beanstandungen gegeben, wie Jens Ahland, Sprecher des Zolls mitteilte. Vier Fahrzeuge waren völlig überladen, sechs Mal stellten die Beamten unzureichende Ladungssicherung fest und in fünf Fällen lag eine verspätete Meldung der Fahrer zur Sozialversicherung. In zwei weiteren Fällen lagen keine Ausweispapiere vor.

Das Hauptzollamt Köln kündigt weitere Kontrollen in dem Bereich Transportgewebe an.

Mehr von GA BONN