CDU Bonn: Wolfgang Maiwaldt tritt ab

CDU Bonn : Wolfgang Maiwaldt tritt ab

Der Vorsitzende des CDU-Stadtbezirksverbandes Bonn, Wolfgang Maiwaldt, kandidiert nicht mehr. Hinter ihm liegt eine lange und ereignisreiche politische Laufbahn.

Wolfgang Maiwaldt, Vorsitzender des CDU Stadtbezirksverbandes Bonn, zieht sich aus der aktiven Parteiarbeit zurück. Turnusgemäß wählt der Stadtbezirksverband alle zwei Jahre einen neuen Vorstand. Die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen findet an diesem Mittwoch um 20 Uhr im CJD, Graurheindorfer Straße 149, statt.

„Als langjähriger Vorsitzender des mitgliederstärksten Stadtverbandes mit fast 1000 Mitgliedern strebe ich nach 32 Jahren ununterbrochener aktiver Parteiarbeit kein neues Parteiamt mehr an und werde nicht wieder kandidieren“, sagte der 75-Jährige in einer Presseerklärung. Derzeit sind zwei Bewerbungen um den Vorsitz bekannt. Im März 1985 übernahm Maiwaldt den CDU-Ortsverband Auerberg und führte ihn bis zum Beginn der Kommunalwahl 2014. Ab 1989 vertrat er zudem 25 Jahre lang als Stadtverordneter die Interessen der Auerberger und Graurheindorfer im Rat und brachte sich dort in verschiedenen Gremien ein.

Die Bundesstadt Bonn verlieh ihm nach 25 Jahren Ratsarbeit die Ehrenbezeichnung „Stadtältester“. 2008 wurde ihm darüber hinaus die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Seit 2014 ist Maiwaldt als Mitglied der Bezirksvertretung Bonn stellvertretender Bezirksbürgermeister. Bis um Ende der Legislaturperiode wolle er nun noch seine Mandate weiterführen, die aktive Zeit in der Partei jedoch beenden. „Ich freue mich, wieder mehr Zeit für Familie und für mich selbst zu haben“, erklärt Maiwaldt. Neben seinem politischen Engagement ist er als Vorsitzender der Verbandsversammlung Naturpark Rheinland (ehemals Kottenforst/Ville) tätig.

Mehr von GA BONN