Flüchtlinge in Bonn: Wieder Polizeieinsatz im Ausländeramt

Flüchtlinge in Bonn : Wieder Polizeieinsatz im Ausländeramt

Dass der Flüchtlingsstrom nicht abreißt, kann man fast täglich auch am enormen Andrang im Ausländeramt in Bonn sehen. Jetzt kam es erneut zu einem Polizeieinsatz, weil zahlreiche Antragsteller vergeblich gewartet hatten und die Lage zu eskalieren drohte.

Die Stadt Bonn bestätigte auf GA-Nachfrage den erneuten Polizeieinsatz am vergangenen Freitagvormittag im Ausländeramt an der Oxfordstraße. Bereits einen Tag zuvor hatten Polizeibeamte in einer ähnlichen Situation eingreifen und die aufgebrachte Menge im Haus beschwichtigen müssen.

Der Personalrats-Vorsitzende der Stadt Bonn, Christoph Busch, berichtete von tumultartigen Szenen auf den Fluren des Gebäudes, wo auch die Abteilung für das Asylbewerber-Leistungsgesetz des Sozialamtes untergebracht ist.

Die Abteilung musste laut Busch wegen Personalmangels bereits ihre Öffnungszeiten kürzen. Dort bekommen Flüchtlinge, die noch kein eigenes Konto haben, die Leistungen per Barschecks ausgezahlt, erklärte Vizestadtsprecher Marc Hoffmann. Busch kritisierte in dem Zusammenhang erneut, dass der Hauptausschuss vorige Woche die Beschlussvorlage der Verwaltung zur Einrichtung von 58 zusätzlichen Stellen im Rahmen der Flüchtlingsarbeit vertagt hat.

Mehr von GA BONN