Titel "Fair Trade Town": Verein Transfair zeichnet Stadt Bonn aus

Titel "Fair Trade Town" : Verein Transfair zeichnet Stadt Bonn aus

Der Verein Transfair hat die Stadt Bonn zum wiederholten Mal für die Unterstützung des fairen Handels mit dem Titel "Fair Trade Town" ausgezeichnet. Zur Verleihung der Bezeichnung müssen fünf Kriterien erfüllt werden.

Die Stadt Bonn darf für zwei weitere Jahre den Titel "Fair Trade Town" tragen, den der zertifizierende Verein Transfair vergibt. Damit zeichnet der Verein Anstrengungen zur Unterstützung des Fairen Handels aus. Dabei gilt es, fünf Kriterien zu erfüllen: Ein Ratsbeschluss spricht sich für die Unterstützung des Fairen Handels aus und eine Steuerungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft koordiniert alle Aktivitäten.

Der Oberbürgermeister und der Rat schenken fair gehandelten Kaffee aus, Geschäfte und gastronomische Betriebe in der Stadt bieten Produkte aus Fairem Handel an. Schulen, Kirchen und Vereine verwenden fair produzierte Waren und thematisieren den Fairen Handel in ihrer Bildungsarbeit, die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort.

Erstmals hatte die Stadt den Titel 2010 verliehen bekommen. Seitdem überprüft Transfair regelmäßig das Engagement der Stadt und vergibt im positiven Fall eine Urkunde. Neben Bonn gibt es in Deutschland noch rund 540 weitere Kommunen, die den Titel "Fair Trade Town" tragen, sowie international rund 2000 Städte aus 36 Ländern.

Mehr von GA BONN