Auto brannte im Innenraum: Unfall in Bonn-Tannenbusch wirft viele Fragen auf

Auto brannte im Innenraum : Unfall in Bonn-Tannenbusch wirft viele Fragen auf

Ein Audi ist in der Nacht zu Dienstag in Bonn-Tannenbusch in ein Gebüsch gefahren und gegen einen Baum geprallt. Anschließend brannte es. Die Polizei ermittelt.

Ein Unfall mit einem brennenden Fahrzeug in Bonn-Tannenbusch beschäftigt die Polizei und wirft viele Fragen auf. Am Parkplatz an der Hirschberger Straße war in der Nacht zu Dienstag gegen 0.50 Uhr ein Auto über einen Bordstein gefahren und in einem Gebüsch gegen einen Baum geprallt. Anschließend hat es im Innenraum des Audis gebrannt.

Nach Angaben von Feuerwehr-Einsatzleiter Rainer Franke war das Auto "vollständig im Gebüsch verschwunden". Dies führte dazu, dass der Wagen für die Wehrleute zunächst nicht zu sehen war. Nachdem die Wehrleute anfingen, das Fahrzeug zu löschen, zogen sie es mit Seilen und Schlaufen aus dem Gebüsch auf die Straße und löschten den Audi komplett.

Als Polizei und Feuerwehr an der Unfallstelle eintrafen, fehlte von dem Fahrer oder weiteren Unfallbeteiligten jede Spur. Ein Zeuge beschrieb den Beamten vor Ort, dass der Wagen rund eine Stunde vor dem Unfall mit quietschenden Reifen über den dortigen Parkplatz gefahren sei, wie Polizeisprecher Frank Piontek auf GA-Anfrage mitteilte. Dem Zeugen zufolge waren drei bis vier Personen in dem Wagen.

Die Polizei leitete nach dem Unfall eine Fahndung ein, konnte die Personen aber noch nicht ermitteln. Nach Angaben von Piontek ist das Kennzeichen, das am Auto angebracht war, derzeit nicht vergeben. Das Fahrzeug sei nicht zugelassen. Der Fahrzeughalter werde noch ermittelt, so der Sprecher. Die Polizei stellte den Audi zur weiteren Untersuchung sicher. Unklar sei, warum das Fahrzeug brannte. Möglicherweise wurde der Brand gelegt, dies müsse aber noch ermittelt werden.

An der Heckscheibe des Wagens war ein Zettel der Stadt Bonn angebracht, wonach das Auto von einer öffentlichen Fläche entfernt werden müsse. Dies würde passieren, wenn nicht zugelassene Fahrzeuge auf einer solchen Fläche abgestellt würden, erklärt Piontek. Die Ermittlungen, auch zum genauen Unfallhergang, dauern an.

Mehr von GA BONN