U-Bahnhof in Bonn: Wasserschaden nach Regen

Undichte Decke : Wasserschaden nach Regen am Bonner U-Bahnhof

Am Bonner U-Bahnhof hat es am vergangenen Wochenende durch die Decke geregnet. Eimer mussten aufgestellt werden, um das Wasser aufzufangen. Nahe der Stelle stand bereits im August die neue Passage teilweise unter Wasser.

Am vergangenen Wochenende hat es durch die Decke am Bonner U-Bahnhof geregnet. Betroffen war am Hauptbahnhof der Abgang auf der unterirdischen Ebene der neuen Passage, der hinunterführt zu den Stadtbahnen in Richtung Bad Godesberg. Eimer mussten aufgestellt werden, um denjenigen Teil des Starkregens aufzufangen, der sich seinen Weg durch die Decke bahnte.

Die Gründe für die undichte Stelle nannte Bastian Julius von den Developern auf Nachfrage. Die Düsseldorfer Bauentwickler errichten über dem ehemaligen Bonner Loch Neubauten unter dem Namen Urban Soul. Julius teilte mit: „Aufgrund der Tatsache, dass im oberen Bereich Deckenfeldertüchtigungen für die Stadt Bonn ausgeführt werden, kam es anscheinend an einer Fuge aufgrund des Starkregens am Wochenende zum Wassereintritt.“

Am Montag habe man den Schaden abgedichtet und das Leck gestopft. Nicht weit von der jetzigen Stelle entfernt stand die neue Passage im Untergeschoss des Maximiliancenters bereits kurz nach der Eröffnung im August dieses Jahres unter Wasser. Wie sich herausstellte, war bei Sandstrahlarbeiten auf der Baustelle der Developer zu viel Wasser ausgetreten. Ein ähnliches Leck gab es einige Monate zuvor, beide konnten zeitnah beseitigt werden.

Mehr von GA BONN