Verfolgungsjagd über die Kennedybrücke: Trio flüchtet auf gestohlenem Roller vor Polizei

Verfolgungsjagd über die Kennedybrücke : Trio flüchtet auf gestohlenem Roller vor Polizei

Ein 19-Jähriger, ein 18-Jähriger und ein 16-Jähriger sind in der Nacht zu Dienstag augenscheinlich von der Polizei auf frischer Tat ertappt worden, als sie mit einem gestohlenen Roller auf der Kennedybrücke unterwegs waren.

In der Nacht zu Dienstag hat die Bonner Polizei drei mutmaßliche Rollerdiebe auf frischer Tat ertappt und sich mit den Verdächtigen eine kurze Verfolgungsjagd über die Kennedybrücke und entlang des Rheinufers geliefert. Laut Polizeiangaben waren den Beamten gegen 3.20 Uhr die drei Verdächtigen auf der Kennedybrücke aufgefallen, als sie dort mit dem Motorroller unterwegs waren. Einer der jungen Männer habe demnach auf dem Roller gesessen, die anderen beiden begleiteten den Fahrer zu Fuß.

Als die Beamten ihr Fahrzeug wendeten, um die Personen zu kontrollieren, seien die beiden Begleiter ebenfalls auf den Roller aufgesprungen. Zu dritt fuhren die Verdächtigen auf dem Zweirad über die Kennedybrücke davon, so die Polizei weiter. „In Höhe der Oper sprangen sie ab, ließen das
Zweirad zu Boden fallen und liefen am Rheinufer davon.“

Kurz darauf konnten die Beamten zwei Verdächtige im Alter von 16 und 18 Jahren stellen. Als sich herausstellte, dass der Motorroller kurz
zuvor in Beuel gestohlen worden war, wurden die Beiden zur Wache an der Bornheimer Straße gebracht. Der Roller wurde sichergestellt. Der
dritte Verdächtige, ein 19-Jähriger aus Bonn, wurde kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift festgenommen.

Der 16-Jährige wurde nach Feststellung seiner Personalien seinen Eltern übergeben, der 18-jährige Verdächtige wurde
ebenfalls wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen den 19-jährigen Hauptverdächtigen dauern an.

Mehr von GA BONN